Sie sind hier: Startseite Studium EUCOR-Master

Informationen zum Eucor-Master-Studiengang

In Kooperation mit der Universität Basel und Université Strasbourg bietet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg seit dem Wintersemester 2007/2008 den trinationalen EUCOR-Master-Studiengang Rechtswissenschaft an.

Der EUCOR-Master-Studiengang Rechtswissenschaft ist gekennzeichnet durch seine Trinationalität, seine darauf abgestimmten inhaltlichen Schwerpunkte sowie seine ausgeprägte wissenschaftliche Ausrichtung. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs werden dem Absolventen drei akademische Grade verliehen.

 

Studienziele

Inhaltliche Schwerpunkte sind das Studium von Rechtsfragen sowohl aus deutscher als auch aus Schweizer sowie Französischer Sicht, und damit verbunden das Erlernen rechtsvergleichender Methoden und deren Anwendung. Außerdem soll durch das Erstellen einer Masterarbeit wissenschaftliches Arbeiten in einem internationalen Kontext erlernt und vertieft werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs verleiht die Albert-Ludwigs-Universität zusammen mit den genannten Partneruniversitäten die folgenden drei akademischen Grade:

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Master of Laws (LL.M.)
  • Universität Basel: Master of Law
  • Université Robert Schuman Strasbourg: Master Droit et études européennes

 

Struktur und Aufbau des Studiums

Die insgesamt im EUCOR-Masterstudiengang zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen entsprechen 60 ECTS-Punkten. Diese Punkte sollen durch die Ableistung von Prüfungen und die Anfertigung einer Masterarbeit erreicht werden. Die Prüfungen finden teilweise im Rahmen von Modulen statt. Es werden Module aus den Bereichen Privatrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht und Internationales Recht angeboten.

Die Module sind in folgende Themengebiete untergliedert:

  1. Rechtsgeschichte und Rechtsvergleichung
  2. Europäisierung und Internationalisierung des Rechts
  3. Strafrecht und Kriminologie
  4. Handel und Wirtschaft
  5. Informationsrecht und Geistiges Eigentum
  6. System des deutschen Verwaltungsrechts
  7. Grundlagen staatlicher und internationaler Ordnung

Pro Modul werden 8 ECTS-Punkte und mit der Masterarbeit 22 ECTS-Punkte erworben. Fehlende ECTS-Punkte können durch das Belegen weiterer Veranstaltungen eines Moduls oder modulunabhängig in den Lehrveranstaltungen dieses Studiengangs erworben werden. Mit einer studienbegleitenden Prüfungsleistung werden 2 ECTS-Punkte pro SWS erworben.

Im Rahmen des EUCOR-Masterstudiengangs Rechtswissenschaft müssen Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten an beiden Partneruniversitäten zusammen erbracht werden. Die Vergabe dieser ECTS-Punkte einschließlich des Prüfungsrechts richtet sich nach den Regelungen der jeweiligen Partneruniversität.

Die Masterarbeit kann entweder an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, an der Universität Basel oder an der Université Robert Schuman Strasbourg angefertigt werden.

  • Wird die Masterarbeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg angefertigt, müssen von den noch fehlenden 38 ECTS-Punkten mindestens 30 an beiden Partneruniversitäten erworben werden. Die Aufteilung ist im Rahmen der von den Partneruniversitäten angebotenen Module frei.
  • Wird die Masterarbeit an einer der Partneruniversitäten angefertigt, so
    • werden die damit erworbenen 22 ECTS-Punkte auf die an den Partneruniversitäten nach Absatz 1 zu erwerbenden 30 ECTS-Punkte angerechnet,
    • müssen die noch fehlenden 8 ECTS-Punkte an der anderen Partneruniversität erworben werden und müssen an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mindestens 20 ECTS-Punkte erworben werden; die übrigen 10 ECTS-Punkte können auch an den Partneruniversitäten erworben werden.

Die Regelstudienzeit einschließlich der für das vollständige Ablegen der Prüfungen und der zur Anfertigung der Masterarbeit erforderlichen Zeit beträgt zwei Semester. Die Prüfungen des EUCOR-Masterstudiengangs Rechtswissenschaft werden studienbegleitend absolviert und kreditiert. Daneben muss eine Masterarbeit angefertigt werden, welche von zwei Gutachtern bewertet wird. Der modulare Aufbau und dessen Bewertung an den Partneruniversitäten richtet sich nach deren Regelungen.

 

Bewerbungsverfahren

Zum EUCOR-Masterstudiengang Rechtswissenschaft kann an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zugelassen werden, wer die deutsche Erste juristische Staatsprüfung mit überdurchschnittlichem Erfolg absolviert hat oder über einen vergleichbaren Abschluss einer ausländischen Hochschule verfügt und die deutsche Sprache auf Muttersprachniveau und die französische Sprache auf Niveau B 1 gemäß Europäischem Konferenzrahmen beherrscht oder die französische Sprache auf Muttersprachniveau beherrscht und über gute Deutschkenntnisse verfügt, die in der Regel durch die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang für ausländische Studierende“/DSH (mit dem Gesamtergebnis DSH-2) oder ein TestDaF-Zertifikat (mit mindestens vier Punkten in jedem der vier Prüfungsbereiche) nachgewiesen werden.

Weitere Voraussetzungen sowie die miteinzureichenden Unterlagen sind der Zulassungsordnung zu entnehmen.

 

Dokumente

Für den EUCOR-Masterstudiengang relevante Dokumente:

 

Kontakt

Zuständige Stelle für den EUCOR-Master ist das Auslandsbüro der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Für Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Im Auslandsbüro sind ebenfalls die Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Simone Bemmann, Ass.iur.

Auslandsbüro
Erbprinzenstr. 17a
79085 Freiburg
Tel. +49 – (0)761/203-2185
www.jura.uni-freiburg.de/internationales