Sie sind hier: Startseite Das Programm Back-End Funktionen außerhalb des …

Funktionen außerhalb des Programmes

Leider sind nicht alle benötigten Funktionen über das Programm selber möglich.

Studenten in die Liste nachtragen

Wenn sich ein Student nicht bewerben kann, weil seine Matrikelnummer nicht akzeptiert wird, liegt dies daran, dass er noch nicht in der Liste der Studenten vom Studierendensekretariat enthalten ist (z.B. wegen später Einschreibung). In diesem Fall muss man den Studenten manuell in die Datenbank eintragen. Bevor man dies tut, sollte man sich die Studienbescheinigung zuschicken lassen, um zu überprüfen, ob der Student tatsächlich berechtigt ist, ein Schließfach zu erhalten!

Wenn die Berechtigungsfrage geklärt ist, loggt man sich auf dem MySQL-Server ein. In die Tabelle schliessfaecher_matrikelnummern muss man nun einen neuen Eintrag mit den folgenden Angaben machen, die alle auf der Studienbescheinigung zu finden sind:

  • Spalte matrikelnummer: Die Matrikelnummer des Studenten
  • Spalte name: Der Nachname des Studenten
  • Spalte vorname: Der Vorname des Studenten
  • Spalte studium: "Jura" bei Juristen, "Wirtschaftswissenschaften" bei Wirtschaftswissenschaftlern
  • Spalte fachsemester: Das Fachsemester des Studenten

Nachdem man den Studenten hinzugefügt hat, sollte man ihn per E-Mail darüber informieren, dass er sich jetzt ganz normal für ein Schließfach bewerben kann.

Überprüfen der angemeldeten Benutzer

Bevor die Schließfächer vergeben werden, sollte man einmal grob alle Bewerbungen auf beispielsweise doppelte Bewerbungen, mehrfach vorhandene E-Mail-Adressen etc. überprüfen. Hierzu loggt man sich auf dem MySQL-Server ein. In der Tabelle schliessfaecher_user überprüft man nun die Bewerbungen.

Hierzu sind zum Beispiel folgende MySQL-Statements geeignet:

Doppelte Bewerbungen

Hier werden alle Einträge mit mehrfach vorkommenden Matrikelnummern angezeigt. Einträge, deren Matrikelnummer null ist, werden außer Acht gelassen.

SELECT user.matrikelnummer, name, email, grouped.anzahl
  FROM `schliessfaecher_user` user
  INNER JOIN (
    SELECT matrikelnummer, COUNT(matrikelnummer) AS anzahl
      FROM `schliessfaecher_user`
      GROUP BY matrikelnummer
      HAVING anzahl > 1) grouped
  ON user.matrikelnummer = grouped.matrikelnummer
    AND user.matrikelnummer <> 0
  ORDER BY grouped.anzahl DESC, matrikelnummer ASC

Mehrfach vorhandene E-Mail-Adressen

SELECT matrikelnummer, name, user.email, grouped.anzahl
  FROM `schliessfaecher_user` user
  INNER JOIN (
    SELECT email, COUNT(email) AS anzahl
      FROM `schliessfaecher_user`
      GROUP BY email
      HAVING anzahl > 1) grouped
  ON user.email = grouped.email
  ORDER BY grouped.anzahl DESC, user.email ASC, matrikelnummer ASC