Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Jakob Schemmel, LL.M. (NYU)

Dr. Jakob Schemmel, LL.M. (NYU)

Jakob Schemmel ist Habilitand und akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Andreas Voßkuhle.

Jakob Schemmel

Werdegang

  • seit Februar 2019: Akademischer Rat a. Z. am Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie Abt. 1 (beurlaubt zur Wahrnehmung einer eigenen Stelle der DFG)
  • 2017-2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie Abt. 1
  • 2015-2017: Rechtsreferendar am Kammergericht Berlin mit Stationen u.a. bei Hengeler Mueller, beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und Bundesverfassungsgericht, in dieser Zeit wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Anna-Bettina Kaiser, LL.M. (Cambridge)
  • 2013-2014 LL.M.-Studium an der New York University School of Law, in dieser Zeit research assistant bei Prof. Gráinne de Búrca
  • 2012-2015 Wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für ausländisches und Internationales Privatrecht in Hamburg bei Prof. Dr. Holger Fleischer, LL.M. (Michigan)
  • 2011-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Hamburg bei Prof. Dr. Christoph H. Seibt, LL.M. (Yale)
  • 2010 und 2011 LL.B. an der Bucerius Law School und Erste Juristische Prüfung in Hamburg
  • 2006-2011: Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und in Boston
  • 2005 Abitur am Heinrich-Schliemann-Gymnasium in Berlin

Auszeichnungen und Stipendien

  • seit August 2022 Habilitationsförderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (eigene Stelle)
  • August 2013 bis Mai 2014: Vanderbilt Scholar der New York University School of Law
  • August 2013 bis Juni 2014: ERP-Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
  • August 2012 bis Mai 2015: Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • März 2010: Montblanc-Preis für die beste Bachelorarbeit
  • Förderung des Studiums durch die Studienstiftung des deutschen Volkes (2007–2011)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsches und Europäisches Staats- und Verwaltungsrecht
  • Soziale Grundrechte
  • Regulierungsrecht der Finanzmärkte
  • Recht der Digitalisierung

 

Veröffentlichungen

Monographie

  • Europäische Finanzmarktverwaltung. Dogmatik und Legitimation der Handlungsinstrumente von EBA, EIOPA und ESMA, Mohr Siebeck 2018.
    Rezensionen: HädeDie Verwaltung 2018, S. 596-599; Sild, EuZW 2018, S. 636–637; Uber/Lipp-Krebs, ZVersWiss 2018, S. 235.

 

Kommentierungen

  • Art. 115a-115l GG, in: Huber/Voßkuhle, 8. Aufl. 2023 (übernommen von Rainer Grote) (i.E.).

 

Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

  • Der strafrechtliche Schutz vor Hassrede im Internet. Jüngste Reformen im Lichte des Verfassungsrechts, Goltdammer's Archiv für Strafrecht 168 (2021), S. 86-100 (mit Leonie Steinl).
  • Die Rolle der nationalen Gerichte im Europarecht, in: Leible/Terhechte (Hrsg.), Europäisches Rechtsschutz- und Verfahrensrecht – Enzyklopädie Europarecht Bd. III, Baden-Baden 2020 (mit Andreas Voßkuhle).
  • Der vorgelagerte Rechtsschutz bei der Bundestagswahl, NVwZ 2020, S. 1318-1323 (mit Jan-Marcel Drossel).
  • Das Recht auf effektive Strafverfolgung bei rechtswidriger Zwangsfixierung, NJW 2020, S. 651-654.
  • AI and Financial Markets – Business as usual?, in: Rademacher/Wischmeyer (Hrsg.), Regulating Artificial Intelligence, Springer 2020, S. 255-276.
    DOI: 10.1007/978-3-030-32361-5_11
  • Der Staatsrechtslehrer Konrad Hesse als Richter des Bundesverfassungsgerichts. Zugleich zum Verhältnis von Verfassungsrechtswissenschaft und Verfassungsrechtsprechung, AöR 144 (2019), S. 425-442 (mit Andreas Voßkuhle).
    DOI: 10.1628/aoer-2019-0025
  • Regulating European Financial Markets between Crisis and Brexit, J. Fin. Reg. & Compl. 28 (2019), S. 503-514.
    DOI: 10.1108/JFRC-04-2018-0057
  • Freiheitsentziehung durch Fixierung – Verfassungsrechtliche Maßstäbe für Gesetzgeber und Rechtsprechung, DVBl. 2019,  S. 277-284.
  • Soziale Netzwerke in der Demokratie des Grundgesetzes, Der Staat 57 (2018), S. 501-528.
    DOI: 10.3790/staa.57.4.501
  • Die geschäftsführende Bundesregierung, NVwZ 2018, S. 105-110.
  • Die demokratische Weisung – Geschichte und europäischer Vergleich eines Konzepts deutscher Verwaltungslegitimation, in: Grosche/Wagner u.a. (Hrsg.), Pfadabhängigkeit hoheitlicher Ordnungsmodelle, Baden-Baden 2016, S. 155-172.
  • The ESA Guidelines: Soft Law and Subjectivity in the European Financial Market – Capturing the Administrative Influence, 23 Indiana Journal of Global Legal Studies 455–504 (2016).
    DOI: 10.2979/indjglolegstu.23.2.0455

 

Didaktische Beiträge

  • Grundwissen – Öffentliches Recht: Das Verwaltungsverfahren JuS 8/2022 (i.E.) (mit Andreas Voßkuhle).
  • Grundwissen – Öffentliches Recht: Die Verfassungsgerichtsbarkeit, JuS 2021, S. 1137-1140 (mit Andreas Voßkuhle).
  • Grundwissen – Öffentliches Recht: Der Bundespräsident, JuS 2021, S. 118-121 (mit Andreas Voßkuhle).
  • Grundwissen – Öffentliches Recht: Die Bundesregierung, JuS 2020, S. 736-740 (mit Andreas Voßkuhle).
  • Anfängerhausarbeit – Öffentliches Recht: Grundrechte und Staatsorganisationsrecht – Mietendeckel, JuS 2020, S. 529-535.
  • Grundwissen – Öffentliches Recht: Die Europäisierung des Verwaltungsrechts, JuS 2019, S. 347-350 (mit Andreas Voßkuhle).

 

Sonstiges

  • Alles von der Meinungsfreiheit gedeckt?! Zur straf- und verfassungsrechtlichen Einordnung von verhetzenden Wahlplakaten, Verfassungsblog, 13.9.2021 (mit Leonie Steinl).
  • Verwaltungslegitimation im Wandel – aus deutschem Blickwinkel, JuWissBlog, 19.7.2016.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Moderation des Abschlusspanels der Konferenz "JUSTIZ MACHT RECHT" mit Dr. Jasper von Altenbockum, Richterin des Bundesverfassungsgericht Prof. Dr. Susanne Baer und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
    (Akademie der Wissenschaften, Mainz, 27.11.2018 [gemeinsam mit Dr. Michaela Hailbronner]).
  • Interessenvertretung nach dem Grundgesetz – ein rechtswissenschaftlicher Blick auf die deutsche Demokratie und deren digitale Perspektiven
    (Eröffnungsvortrag auf der Tagung "Interessen vertreten – von Demokratie bis Digitalisierung", Universität Potsdam, 16.3.2018).
  • Regulating European Financial Markets
    (Vortrag auf der Konferenz "Timeliness and timelessness", University of Liverpool, 28.9.2017).
  • Die demokratische Weisung
    (Vortrag auf der 56. Assistententagung Öffentliches Recht 9.3.2016).
  • Guidelines and Financial Markets
    (Vortrag bei der Konferenz "The Law in the Lighthouse", University of Turku, 24.9.2014).
  • Fighting Ignorance - Technocratic Regulation of the European Financial Markets
    (Vortrag im Legal Theory Colloquium, NYU School of Law, 24.4.2014).

 

Kontakt

E-Mail: jakob.schemmel(at)jura.uni-freiburg.de