Sie sind hier: Startseite Forschung/Veröffentlichungen Publikationen

Publikationen

 Monographien

  1. Einführung in das Recht Chinas, 2. Aufl., C.H. Beck Verlag, 2017, 376 Seiten.
  2. Patentrecht und Technologietransfer in China, C.H. Beck|Helbing Lichtenhahn 2010, 314 Seiten.                           Rezension: Ganea, Peter, in: ZGE 3 (2011), S. 247 ff.
  3. Einführung in das Recht Chinas. JuS Schriftenreihe, Band 191. C.H. Beck Verlag, 2009, 338 Seiten.                 Rezension: Lackner, Hendrik, in: ZChinR 2009, S. 330 f.; Hong Zhou, in: Transrelations 2009 Heft  3, S. 12.; Lipinsky, Astrid, in: Bochumer Jahrbuch zur Ostasienforschung Band 34 (2010), S. 303-307.
  4. Die Schranken des Urheberrechts im Internet. Abhandlungen zum schweizerischen Recht, Heft 686. Stämpfli Verlag, 2004, 211 Seiten.

  Rezension: Auf der Maur, Rolf/Keller, Claudia, in: UFITA 2006/III, S. 885 ff.

 

Herausgeberschriften von Schriftenreihe

  1. Schriften zum ostasiatischen Recht, LIT Verlag
  2. Recht in Ostasien, Nomos Verlag, Mitherausgeberin
  3. Schriften zum Ostasiatischen Privatrecht, Mohr Siebeck, Mitherausgeberin

 

Herausgeberschriften

  1. Die Kodifikation des Zivilgesetzbuches der VR China. LIT Verlag, 2017, 112 Seiten.
  2. Juristische Methodenlehre in China und Ostasien. Mohr Siebeck, 2016, 520 Seiten.                               Rezension: Schmidt-Glintzer, Helwig, in: fachbuchjournal 2017/1, S. 15; Blumer, Maja, in: Jusletter 27. Juni 2016.
  3. Leitfaden und Fälle zu Investitionen von chinesischen Unternehmen in Deutschland, Shanghai People's Publishing House, 2015, 255 Seiten.
  4. Chinesische Outbound-Investitionen in Deutschland. Rechtlicher Rahmen, Fälle und Analysen. Mohr Siebeck, 2014, 355 Seiten.
    Rezesion: Pissler, Knut B., in: RabelsZ 2016, S. 702-707.
  5. Chinese Civil Law. C.H. Beck|Hart|Nomos, 2013, 301 Seiten.
  6. Overseas Chinese Law Review (Band 2). Shanghai People's Publishing House, 2012, 388 Seiten.
  7. Deutsche und europäische Elemente des chinesischen Rechts. LIT Verlag, 2012, 168 Seiten.
  8. Recht und Rechtswirklichkeit in Deutschland und China. Mohr Siebeck Verlag, 2011, 236 Seiten.
  9. Chinese Business Law. C.H. Beck|Hart|Nomos, 2010, 390 Seiten. 
    Rezension: Janssen, André, in: European Review of Private Law 2010, S. 1035 f.; Fang Ma, in: International Company and Commercial Law Review 2010, Issue 9.
  10. Overseas Chinese Law Review (Band 1). Shanghai People's Publishing House, 2009, 329 Seiten.
  11. Chinesisches Zivil- und Wirtschaftsrecht aus deutscher Sicht – Neuere Entwicklungen im Sachen-, Konkurs-, Arbeits-, Wettbewerbs-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht. Mohr Siebeck Verlag, 2008, 218 Seiten.

 

Beiträge in Sammelwerken

  1. Die Kodifikation des chinesischen Zivilgesetzbuches - ausgewählte Fragen, in: Bu (Hrsg.). Die Kodifikation des Zivilgesetzbuches der VR China, LIT, 2017, S. 17-58.
  2. Stiftungswesen und Stiftungsrecht in China, in: Peter Jung (Hrsg.), Stärkung des Stiftungswesens, Mohr Siebeck, 2017, S. 1-26.
  3. Das chinesische Binnenwirtschaftsrecht vor den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, in: Harro von Senger/Lukas Heckendorn Urscheler (Hrsg.), Das Recht der Volksrepublik China vor den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Schulthess, 2016, S. 93-104, zusammen mit Simon Werthwein.
  4. Übungen in der deutschen Juristenausbildung - ein Vorbild für China und wie?, in: Xiangmin Fang (Hrsg.), Jahrbuch des Deutsch-Chinesischen Instituts für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing (Band 13), 2016.
  5. Juristische Methodenlehre in China und Ostasien: eine Einleitung, in: Bu (Hrsg.), Juristische Methodenlehre in China und Ostasien, Mohr Siebeck, 2016, S. 3-13.
  6. The Revival of ADR in China: The Path to Rule of Law or the Turn Against Law?, mit Xuyang Huo, in: Carlos Esplugues/Louis Marquis (Hrsg.), New Developments in Civil and Commercial Mediation, Global Comparative Perspectives, Springer, 2015, S. 191- 223.
  7. Stand und Entwicklung der Rechtswissenschaft in Deutschland, in: Xiangmin Fang (Hrsg.), Jahrbuch des Deutsch-Chinesischen Instituts für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing (Band 12), 2015, S. 45-53.
  8. Einleitung in die Kontroll- und Genehmigungsmechanismen für chinesische Auslandsinvestitionen, in: Bu (Hrsg.), Chinesische Outbound-Investitionen in Deutschland, Mohr Siebeck, 2014, 3-14.
  9. Chapter 3 Prerequisites for Protection, in: Luginbühl/Ganea (Hrsg.), Patent Law in Greater China, Edward Elgar, 2014, 43-59.
  10. Corporate Social Responsibility und Lauterkeitsrecht aus asiatischer Sicht, zusammen mit Berrit Roth, in: Hilty/Henning-Bodewig (Hrsg.): Corporate Social Responsibility Verbindliche Standards des Wettbewerbsrechts? Springer, 2014, 213-223.
  11. Part III Tort, in: Yuanshi Bu (Hrsg.): Chinese Civil Law, C.H. Beck|Hart|Nomos, 2013, 117-181.
  12. Ausstrahlung des deutschen Zivilprozessrechts in Ostasien – eine Wahl zwischen autonomer Rechtsentwicklung und Rezeption fremden Rechts?, in: Bruns/Kern/Münch/Piekenbrock/Stadler/Tsikrikas (Hrsg.): Festschrift für Rolf Stürner zum 70. Geburtstag, 2. Teilband, Mohr Siebeck, 2013,1425-1442.
  13. Country Report China, in: Silvia Barona/Carlos Esplugues (Hrsg.): Global Perspectives on ADR, Intersentia, 2013, 79-101.
  14. Einheit und Vielheit des chinesischen Unternehmensrechts, in: Blasek/Jung/Lamprecht/Schmidt-Kessel (Hrsg.), Einheit und Vielheit im Unternehmensrecht -Festschrift Blaurock, Mohr Siebeck, 2013, S. 75-90.
  15. Country Report China, in: Henning-Bodewig (Hrsg.), International Handbook on Unfair Competition, C.H. Beck|Hart|Nomos, 2012, S. 188-206.
  16. Die Rezeption des ausländischen Rechts in China, in: Bu (Hrsg.), Deutsche und europäische Elemente des chinesischen Rechts, LIT Verlag, 2012, S. 1-18.
  17. Fallstudien über die richterliche Aufklärung im Prozess, in: Yuanshi Bu (Hrsg.), Overseas Chinese Law Review, 2012, S. 89-109.
  18. Protection of Well-Known Trademarks in China, in: Jacques de Werra (Hrsg.), Marques Notoires et de Haute Renomée/Well-Known and Famous Trademarks, Schulthess, 2011, S. 75-100.
  19. Der gutgläubige Erwerb von Immaterialgüterrechten, in: Jiandong Shao/Xiaomin Fang (Hrsg.), Jahrbuch des Deutsch-Chinesischen Instituts für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing (Band 9), Law Press, 2011, S. 299-315.
  20. Rechtsdogmatik als Weg zur Interaktion zwischen der Rechtsprechung, Forschung und Ausbildung, in: Hongliang Wang/Shuanggen Zhang/Shiyong Tian (Hrsg.): Archiv für Chinesisch-Deutsches Privatrecht, Band 6, S. 3-25, Beijing University Press, 2010.
  21. Chapter 4 (Antitrust) and Chapter 10 (Intellectual Property in Transactions), in: Yuanshi Bu (Hrsg.), Chinese Business Law, C.H. Beck, 2010.
  22. Das neue Kartellgesetz und die Rechte geistigen Eigentums in China – was ändert sich, was bleibt gleich?, in: Cottier/Herren/Kunz/Matteotti: Wirtschaftsrecht in Theorie und Praxis, S. 209-230, Helbing/Lichtenhahn 2009.
  23. Rechtsvergleichende Untersuchung zum "Dritten Rechtssubjekt" im chinesischen und deutschen Recht, zusammen mit Simon Werthwein, in: Yuanshi Bu (Hrsg.): Overseas Chinese Law Review, Band 1, Shanghai People's Publishing House, 2009, S. 3-32.
  24. Rechtskraft, Petitionskultur und das Wiederaufnahmeverfahren im chinesischen Zivilprozessrecht, in: Stürner/Matsumoto/Lüke/Deguchi: Festschrift für Dieter Leipold zum 70. Geburtstag, S. 537-554, Mohr Siebeck, 2009.
  25. Der Kündigungsschutz nach dem chinesischen Arbeitsvertragsgesetz, in: Yuanshi Bu (Hrsg.): Chinesisches Zivil- und Wirtschaftsrecht aus deutscher Sicht, S. 135-148, 2008.
 

Beiträge in Zeitschriften

  1. Ne bis in idem and its Application to Civil Intellectual Property Rights Disputes, Chinese Journal of Law 2017/3, 91-106.
  2. Domestizierung des chinesischen Sachenrechts – Anmerkungen zu den „Erläuterungen des OVG zu einigen Fragen der Anwendung des ‚Sachenrechtsgesetzes der VR China‘ (Teil eins)“, Zeitschrift für Chinesisches Recht 2017, 23-33.
  3. Case Studies in the Res Judicata of Arbitral Award, China Review of Administration of Justice, 2017/7, 166-179.
  4. Doppelklagen im chinesischen Zivilprozessrecht - Zugleich über die zivilprozessuale Rechtsrezeption in China, ZZP Int (2015), S. 323-341.
  5. The Revival of Legal Dogmatics and Legal Methodology in Germany in the 21st Century and the Recent Research Trends, Nanjing University Law Review 2016, Vol. 45, S. 3-21.
  6. Rechtsdogmatik: vom Transfer des deutschen Rechts zum Transfer des deutschen Konzepts der Rechtswissenschaft, JZ 2016, S. 382-390.
  7. Anti-Monopoly Provisions in the Field of Intellectual Property Rights in China: Disputes and Solutions, China Patents & Trademarks 2016/1, S. 66-81.
  8. Normenkollisionen und Normenkontrolle in China, RIW 2015, S. 781-790.
  9. Rechtsstaat und Zivilprozess in China - Über die Neuerungen des Zivilprozessrechts 2015, ZZPInt (2014), S. 327-344.
  10. Die kartellrechtlichen Einschränkungen des Immaterial­güterrechts in China, GRUR Int 2015, S. 1097-1106.
  11. Das chinesische Vertragsrecht - Bestandaufnahme und Entwicklungsperspektive, ZfRV 2014, S. 261-274.
  12. Die Zukunfts- und Methodenfrage der chinesischen zivilprozessrechtlichen Forschung, ZZPInt (2013), S. 405-417.
  13. Genehmigungspflicht und zwingende Rechtsnormen im chinesischen Vertragsrecht, RIW 2014, 549-556.
  14. Summary of Trademark License-related Judical Practice in China, China Patents & Trademarks 2014/3, 74-88.
  15. Das chinesische Markenlizenzrecht, GRUR Int. 2014, 637-646.
  16. Konkursmasse im chinesischen Konkursrecht, ZInsO 2014, 913-922.
  17. Chinesische M&A-Akquisen in Deutschland - aktuelle Studie zeigt positive Entwicklung, BB 2013, Nr. 45.
  18. The Overhaul of the Chinese Civil Procedure Law in 2012, ZZPInt (2012), 415-430.
  19. The Use Requirement of Registered Trademarks in China - Current Trademark Registration Practice and Recent Case Law, European Intellectual Property Review 2011, 640-646.
  20. Gestalten, Schlichten, Richten oder Abweisen - Gegenwärtige Reformströmungen im Lichte der anstehenden Novelle des Zivilprozessrechts in China, 15 ZZPint (2010), 359-376.
  21. Behördliche Interventionen und zivilrechtliche Implikation der Verwaltungsgenehmigungen im chinesischen Investitionsrecht, KSzW 2011, S. 159 - 167.
  22. Absolute und relative Eintragungshindernisse im chinesischen Markenrecht, GRUR Int. 2010, 946-953.
  23. Kodifikation des chinesischen Delikthaftungsrechts: Übersicht und kritische Fragen, ZfRV 2010, 218-231.
  24. Security Rights in Property in Chinese Law – An Unattainable Goal to Construct a Coherent Legal Regime?, European Private Law Review 2010, S. 1005-1033.
  25. Understanding and Application of Continued Trademark Use System, China Patents & Trademarks 2010/1, S. 50-57.
  26. Der Schutz vor bösgläubiger Markeneintragung in China – zugleich zu Marken für Arzneimittel und die Entscheidung des Obersten Volksgerichts in der Rechtssache Southwest Pharma und Bayer/Roche. GRUR Int. 2010, S. 12-22.
  27. Verfügung und Verpflichtung im Zivil- und Immaterialgüterrecht – über die Rezipierbarkeit des Abstraktionsprinzips in China. JZ 2010, S. 26-32.
  28. Das chinesische Patent- und Know-how-Lizenzvertragsrecht. GRUR Int. 2009, S. 807-817.
  29. Die Rolle des Registers im Rechtsverkehr mit Immaterialgüterrechten in China. GRUR Int. 2009, S. 986-994.
  30. Der Benutzungszwang im chinesischen Markenrecht. MarkenR 2009, S. 527-534.
  31. Juristische Ausbildung und Staatsexamen in Ostasien. ZEuP 2009, S. 789-805.
  32. Der gutgläubige Erwerb im chinesischen Recht – ein Beispiel für die Rechtsrezeption in China, ZVglRWiss 2009, S. 307-331.
  33. Der Schutz von bekannten Marken in China, MarkenR 2009, S. 427-435.
  34. Familienplanung und Ein-Kind-Politik in China. Zusammen mit em. Prof. Frank. ZfRV 2009, S. 83-93.
  35. Wettbewerbsverbote für Manager und Gesellschafter im chinesischen Gesellschafts- und Investitionsrecht. RIW 2009, S. 439-444. 
  36. Die Schranken des Urheberrechts im digitalen Umfeld. Jusletter 2005 Nr. 1.
  37. Merger and Acquisition von börsennotierten Gesellschaften in China. Zusammen mit Xiaojiang Shu. Zeitschrift der Shenzhen Wirtschaftssonderzone für Justiz. 2003 Nr. 2.
  38. Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, vertragliche Haftung und Vertragsrückabwicklung. Shanghaier Zeitschrift für Sozialwissenschaft. 1999 Nr. 9. S. 36-40.
  39. Das deutsche Aufsichtssystem für Kreditinstitute. Juristische Zeitschrift. 1999 Nr. 4. S. 44-45.
  40. Die rechtliche Bedeutung technischer Standards in der Produkthaftung. Juristische Zeitschrift. 1999 Nr. 1. S. 14 -15.
  41. Reform des deutschen Handelsrechts. Deutschland Studien. 1999 Nr. 1. S. 29-34.
  42. Verpfändung der Anteile an Partnerschaftsunternehmen. Shanghaier Zeitschrift für Juristische Forschung. 1998 Nr. 3. S. 35-37.

 

Anmerkungen zu Urteilen

  1. Danone vs. Wahaha – Anmerkungen zu einem bedeutenden Schiedsfall mit chinesischer Beteiligung. IPRax 2010, S. 176-180.
  2. Bayer/Roche v. TRAB and Southwest Pharma. IIC 2010, S. 493-498.

 

Buchbesprechungen

  1. Knut Benjamin PISSLER, Wohnungseigentum in China, Darstellung und Rechtsgrundlagen, Rabels Zeitschrift 2013, 883-886.
  2. WANG Ying, Der strafrechtliche Schutz des Urheberrechts. Eine vergleichende Untersuchung zum deutschen und chinesischen Strafrecht, GRURInt 2012, S. 104-105.
  3. SHEN Hengliang, Das Absonderungsrecht in der Insolvenz: Erfahrungen aus Deutschland und die Praxis in China, KTS 2010, S. 499-501
  4. ZHOU Cui, Einstweiliger Rechtsschutz in China und im europäischen Justizraum, ZZP 2009, S. 523-525.
  5. XU Defeng, Die Stellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Unternehmensinsolvenzverfahren – Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum deutschen, US-amerikanischen und chinesischen Recht, Berlin 2008, KTS 2009, S. 410-413.

 

Übersetzungen

  1. Maßnahmen über die Eintragung von Patentlizenzverträgen (in Kraft seit dem 1.8.2011), GRURInt 2011, 931-932 (vom Chinesischen in die deutsche Sprache).
  2. Maßnahmen über die Eintragung von Markenlizenzverträgen (in Kraft seit dem 1.8.1997), GRURInt 2011, 932-934 (vom Chinesischen in die deutsche Sprache).
  3. Die schweizerische ZPO, Overseas Chinese Law Review, Band 2, 2012, S. 110-196, (vom Deutschen in die chinesische Sprache).

 

Sonstiges

  1. Drei Fragezeichen, taz vom 19.03.2014.
  2. Fachtagung „Recht und Rechtswirklichkeit – Prozessuale Durchsetzung" am 25. und 26. Juni 2010 in Freiburg i. Br.,  ZChinR 2011 Nr.1. S. 83 - 85.
  3. BU Yuanshi, Immobilienerwerb in China (auf polnisch).