Sie sind hier: Startseite Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Johannes Masing

Masing 2013

Lebenslauf

Prof. Dr. Johannes Masing ist Rechtswissenschaftler und ehemaliger Richter des Bundesverfassungsgerichts. Nach einem Semester an der Universität Grenoble ‑ Studium der französischen Sprache und Kultur für Ausländer ‑ nahm er 1979 sein Studium in Freiburg im Breisgau auf. Er absolvierte ein Musikstudium (Klavier) an der Staatlichen Musikhochschule für Musik (von 1985 – 1986 dann in Stuttgart) sowie das Studium der Rechtswissenschaft. Von 1981 bis 1983 war Prof. Dr. Masing zudem Student der Philosophie. Seine beiden Klavierexamen legte er 1983 und 1986 ab, seine juristischen Staatsexamen 1985 und 1989. Ab 1986 war Johannes Masing freier Mitarbeiter in einer Rechtsanwaltskanzlei, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Öffentliches Recht der Universität Freiburg sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht beim Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Ernst-Wolfgang Böckenförde. 1996 wurde Johannes Masing an der Universität Freiburg promoviert. 1997 folgte die Habilitation. Nach Lehrstuhlvertretungen in Bielefeld und Heidelberg wurde er 1998 auf den Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Augsburg berufen. Dort war Prof. Masing auch als Direktor des fakultätszugehörigen Instituts für Umweltrecht tätig und von 2003 bis 2005 Dekan der juristischen Fakultät. Seit 2007 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht der Universität Freiburg. Darüber hinaus war Johannes Masing academic scholar an der University of Michigan Law School sowie Gastprofessor an der Universität Jean Moulin, Lyon III, Frankreich, der Jagiellonen-Universität zu Krakau, Polen, den Universitäten Paris I (Sorbonne) und Paris II (Panthéon-Assas) sowie der University of Pennsylvania Law School, USA. 2008 wurde ihm der Gay-Lussac-Humboldt-Preis verliehen. Von 2008 bis 2020 war Prof. Masing Richter des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts. Seit seinem Ausscheiden aus dem Gericht ist er Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Von April 2021 bis März 2022 war Prof. Dr. Johannes Masing Fellow am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ in Bonn.

 

Publikationen