Vous êtes ici : Accueil Doctorats

Doctorats

 

Prof. Vöneky offre son assistance aux doctorats dans le domaine du droit international public et ainsi que ses interactions normatives avec le droit européen et le droit comparé. Elle contribue aux projets de recherche interdisciplinaires ayant des références à la théorie du droit.
Les candidats intéressés sont priés de s'informer sur le site internet Promotion de la faculté de droit concernant les conditions du doctorat  et de contacter le secrétariat de l'institut pour fixer un rendez-vous.
 

Direction de Thèses

 

 En traitement:

  • Cäcilia Hermes: "Hacking Back" nach Internationalem Recht
  • Laura Meurer: Globales Tierwohl - Eine kritische Betrachtung völkerrechtlicher Verträge und transnationaler Regime zum Schutz des globalen Tierwohls
  • Yorck Diergarten: Der „grüne Wettlauf“ und das Völkerrecht: Ausländische Direktinvestitionen in Land in Entwicklungsländern und der Schutz von Bevölkerung und Umwelt durch Regime des internationalen Rechts
  • Thomas Dromgool: Investment Contracts in the Natural Resources of Developing Countries and the Right to Regulate
  • Rebecca Vogt: Plastikmüll auf Hoher See: die aktuelle völker- und europarechtliche Lage auf dem Prüfstand
  • Felix Beck: Internationales Haftungsrecht und neue Methoden der Molekularbiologie: Schutzlücken und Lösungsansätze
  • Maximilian Stützel: Wirkungen völkerrechtlicher Verträge vor ihrem Inkrafttreten in der deutschen Rechtsordnung
  • Tobias Crone: Die Auswirkungen der fehlerhaften Bestellung von Amtsträgern auf die Rechtmäßigkeit ihrer Amtshandlungen aus einfachrechtlicher, grundrechtlicher und europarechtlicher Perspektive
  • Elisabeth Andersen: Genomeditierungsverfahren im Lichte welthandelsrechtlicher Bestimmungen
  • Isabella Beck: Grenzüberschreitende Anwendung von Menschenrechten - ein Vergleich zwischen EMRK und EU Grundrechtecharta
  • Kathatrina Schreiber: Verantwortung im supranationalen Kontext - eine wertebasierte Analyse der europäischen Risikoregulierung in der Grünen Gentechnik
  • Eva Böning: Das Konsensprinzip im Gutachtenverfahren vor dem IGH

 

Terminé:

  • Lena Hammel: Die Regulierung von existentiellen Risiken durch Forschung und Technik aus völkerrechtlicher und rechtsethischer Sicht (Verfahren beendet Jan. 2019)
  • Martin Sommerfeld: Souveränität und Legitimität im Wandel kulturhistorischer Vorstellungen und aktueller völkerrechtlicher Problemstellungen (Verfahren beendet Jan. 2019)
  • Constantin Teetzmann: Schutz vor Wissen? Der Umgang mit Forschung mit doppeltem Verwendungszweck (Verfahren beendet Jan. 2019)

Doctorats invités

  • Carole Dominique Wurtz, La santé environnementale en droit international public, Doctorante en Droit International Université Montesquieu, Bordeaux (France), Université Laval, Québec (Canada)