Sie sind hier: Startseite Moot Courts Willem C. Vis International … Bewerbung

Bewerbung

 

Bewerbungsverfahren

Interessierte Studierende können sich per E-Mail (an: arbitration.moot@jura.uni-freiburg.de) mit einem tabellarischen Lebenslauf und Motivationsschreiben jeweils in englischer Sprache bis zum 27.06.2018 bewerben.

Die Auswahl des zukünftigen Freiburger Vis Moot Teams wird anschließend im Rahmen eines Auswahlwochenendes am 30.06./01.07.2018 stattfinden.

 

Viele Gründe sprechen für eine Bewerbung beim Willem C. Vis Moot!

 

Checkliste:

Fachliches

  • Schriftsätze
  • Überzeugendes Plädieren
  • Verhandlungssicheres Englisch
  • Internationale Kanzleien
  • Schlüsselqualifikation und Fremdsprachennachweis
  • Freisemester (Details siehe hier)

 

Soft Skills

  • Sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • Argumentationsfähigkeit
  • Großes Alumni-Netzwerk

 

Wien und Hong Kong

  • Faszinierende Städte
  • Über 2000 Teilnehmer aus aller Welt
  • Keine nationalen Vorrunden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausführlich:

 

Juristisch. Durch das Verfassen eines strukturierten und überzeugenden anwaltlichen Schriftsatzes im Rahmen des Wettbewerbs lernst Du ein Handwerk, das gerade für dein Studium von enormem Nutzen ist. Denn in den großen Scheinen und später im Examen begegnen dir meist unbekannte Sachverhalte. Durch den Willem C. Vis Moot wird Dein Judiz fortentwickelt und Du übst, wie man argumentativ und stilistisch mit einem unbekannten juristischen Problem umgeht.

Für die mündlichen Verhandlungen trainierst Du, souverän auf überraschende Fragen zu einem komplexen Themengebiet zu reagieren. Das so erlernte sichere Auftreten wird dir in vielerlei Hinsicht zugutekommen, nicht nur in mündlichen Prüfungssituationen und Bewerbungsgesprächen. Da der gesamte Wettbewerb darüber hinaus auf Englisch stattfindet, wirst du diese Fremdsprache am Ende verhandlungssicher beherrschen. Zudem zeigst Du mit Abschluss des Willem C. Vis Moot , dass Du erfolgreich in einem Team arbeiten kannst.

Betreuung und Network. Geleitet wird das Team von den drei Coaches, die an den Instituten von Prof. von Hein und Prof. Meier eingebunden sind. Das Team profitiert dabei von dem starken Rückhalt beider Lehrstühle. Durch den Willem C. Vis Moot knüpfst Du aber auch Kontakte auf anderen Ebenen: So triffst du nicht nur in Deutschland die Teams anderer Universitäten, sondern auch Vertreter aller wichtigen großen Kanzleien im persönlichen Gespräch. Im vergangenen Jahr hatten alle Freiburger Teilnehmer die Möglichkeit, im Anschluss Praktika in den besuchten Kanzleien zu absolvieren. Bei den Wettbewerben in Hongkong und Wien triffst Du außerdem Studierende aus aller Welt – immerhin sind über 2000 Teilnehmer aus mehr als 80 Ländern vor Ort.

Keine Nachteile. Wir sind uns bewusst, dass der Willem C. Vis Moot ein großes zeitliches Engagement von Dir erfordert. Allerdings kompensieren wir diesen zeitlichen Aufwand, und zwar mit einem speziellen Klausurentraining für die im dritten Semester anstehenden kleinen Scheine im öffentlichen und im bürgerlichen Recht. In den vergangenen Jahren haben alle TeilnehmerInnen die Prüfungen problemlos bestanden.

Daneben erwirbst Du Scheine, die Voraussetzung für die Zulassung zum Examen sind – so gilt der Willem C. Vis Moot als Schlüsselqualifikation, sowie als Fremdsprachennachweis.

Insbesondere wird aufgrund des neuen § 22 Abs. 2 Nr. 5 JAPrO für die Teilnahme am Vis Moot ein Freisemester gewährt. Das bedeutet: für den Freischuss und den Notenverbesserungsversuch zählt die Teilnahme am Vis Moot wie ein Auslandssemester, obwohl währenddessen noch Prüfungsleistungen erbracht werden können!

Erfahrung. Seit dem ersten Willem C. Vis Moot im Jahr 1993 nimmt die Universität Freiburg mit herausragendem Erfolg an dem Wettbewerb teil. Auf diese Weise ist ein großes Netzwerk Ehemaliger gewachsen, das das jeweilige Team tatkräftig unterstützt. Mittlerweile setzt es sich zusammen aus fortgeschrittenen Studierenden, Referendaren, Doktoranden, Anwälten und Professoren, die unterschiedliche Perspektiven einbringen und somit zum Erfolg des Freiburger Teams wesentlich beitragen. Durch den Wettbewerb wirst Du Teil dieses Netzwerks.

Spaß in Hongkong und Wien. Das Wichtigste zum Schluss: Der Willem C. Vis Moot kennt keine nationalen Vorausscheidungen. Das heißt, dass das Team sicher nach Hongkong und Wien fahren wird. Dort macht jedes Team tolle Erfahrungen: Neben dem Wettbewerb bleibt ausreichend Zeit, um die faszinierenden Städte kennenzulernen und mit den anderen Teilnehmenden eine unvergessliche Zeit zu haben. Für Eindrücke von vergangenen Wettbewerben kannst Du gerne einmal auf unserer Facebook-Seite vorbeischauen- oder den Erfahrungsbericht lesen!

 

 Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!