Sie sind hier: Startseite PC-Installationen BW-PC 5 Windows 10 manuell

Windows 10 manuell

Anleitung für die manuelle Installation von Windows 10 und Office 2016 auf dem BWPC 5 (Fujitsu Esprimo P957)

 

 

Diese Anleitung beschreibt die Installation von Windows 10 + Software auf einem Neurechner, also den gesamten Prozess zwischen Aufstellen und Inbetriebnahme des PCs.


Inhaltsverzeichnis

  1. Windows 10 installieren
  2. Internetverbindung herstellen
  3. Administrator aktivieren
  4. Treiber installieren und aktualisieren
  5. Benötigte Software und Windows-Komponenten
  6. MAC-Adresse
  7. Windows Update
  8. Am Lehrstuhl
    1. Administratorkennwort ändern (falls erforderlich)
    2. Drucker installieren
    3. Aufnahme in die JURNETZ-Domäne
    4. Aktivierung von Windows und Office
    5. Sophos

Windows 10 installieren

Booten Sie den Rechner von der Installations-DVD für Windows 10. Drücken Sie dazu unmittelbar nach dem Starten mehrfach die Taste F12 und wählen Sie im Bootauswahlmenü das DVD-Laufwerk aus. Sollte das Bootauswahlmenü nicht erscheinen, ist auf dem Rechner eventuell der Secure Boot aktiviert. Zum Deaktivieren befolgen Sie bitte Schritt 2 dieser Anleitung.

Löschen Sie alle vorhandenen Partitionen und partitionieren Sie den Rechner neu. Grundsätzlich wird (neben den Systempartitionen, die Windows automatisch neu anlegt) nur eine Partition benötigt. Installieren Sie Windows ganz normal.

Nach der Installation wird Windows die Einrichtung eines Benutzerkontos verlangen. Nennen Sie dieses Konto "löschen" oder "löschmich" und geben Sie kein Passwort an. Das Konto wird nach der Freischaltung des Administratorkontos (s.u.) ohnehin wieder entfernt.

 

Internetverbindung herstellen

Das wichtigste ist zunächst die Internetverbindung. Öffnen Sie die Netzwerkeinstellungen und vergeben Sie eine funktionierende IP-Adresse. Wenn Sie den PC im Büro installieren, können Sie eine der freien IP-Adressen von der Liste an der Pinnwand verwenden.

 

Treiber installieren und aktualisieren

Die meisten Treiber werden von Windows 10 automatisch erkannt und installiert. Immer wieder kommt es jedoch vor, das einzelne Geräte nicht richtig erkannt werden. Öffnen Sie den Gerätemanager, indem Sie einen Rechtsklick auf das Startsymbol ausführen und "Geräte-Manager" auswählen. Wenn darin einzelne Geräte mit einem Warnsymbol angezeigt werden, starten Sie Fujitsu Deskupdate (Download). Das Tool erkennt Ihr System automatisch und lädt die fehlenden Treiber auf Knopfdruck nach.

 

Administratoraccount aktivieren

Öffnen Sie die Computerverwaltung (Rechtsklick auf Startsymbol - "Computerverwaltung"). Gehen Sie dort in der linken Leiste auf "Lokale Benutzer und Gruppen" und dort auf "Benutzer". Öffnen Sie die Eigenschaften des Administrators mit einem Rechtsklick und entfernen Sie den Haken bei "Konto ist deaktiviert". Bestätigen Sie mit "OK" und führen Sie erneut einen Rechtsklick auf den Administrator aus. Wählen Sie "Kennwort festlegen". Setzen Sie nun das Administratorkennwort. Dieses erhalten Sie vom Lehrstuhl. Ist Ihnen das Kennwort noch nicht bekannt, setzen Sie zunächst das Standard-Passwort für die Neuinstallation, dass Sie gegebenenfalls von Ihren Kollegen erfragen können. Denken Sie in diesem Fall daran, dass das Kennwort nach dem Aufstellen des PCs am Lehrstuhl noch geändert werden muss! Bestätigen Sie mit "OK".

Melden Sie sich nun ab und mit dem Administratorkonto wieder an. Öffnen Sie erneut die Computerverwaltung und löschen Sie dort unter "Lokale Benutzer und Gruppen - Benutzer" das eingangs erstellte "löschen" bzw. "löschmich"-Konto. Bestätigen Sie mit "Ja" bzw. "OK". Löschen Sie danach auch den von dem temporären Konto erstellten Benutzerordner im Windows Explorer unter C:\Users\.

 

Benötigte Software und Windows-Komponenten

Nachdem Windows 10 nun ordnungsgemäß läuft, können Sie sich an die Installation der benötigten Anwendungssoftware machen.

 

  1. Microsoft Office 2016
    Installieren Sie Office ganz normal mit einem Datenträger. Falls kein Datenträger vorhanden ist, können Sie eine ISO-Datei für Office 2016 von dieser Seite herunterladen (Sie benötigen dazu die RZ-Zugangsdaten Ihres Mitarbeiter-Accounts). Standardmäßig zu installieren wäre "Office Pro Plus 2016 X86 de". Bei Lehrstühlen mit ausländischem Bezug ist eventuell die Installation der Multi-Language Version vorzuziehen.
  2. Java
    Java muss in der Domäne nicht mehr von Hand installiert werden. Diese Aufgabe erledigt der WSUS-Server, der über Windows Update die jeweils aktuelle Java-Version installiert. Das gleiche gilt für Acrobat Reader DC und den Adobe Flash-Player.
  3. 7zip und CDBurnerXP
    7zip und CDBurnerXP müssen in der Domäne nicht mehr von Hand installiert werden. Diese Aufgabe übernimmt der WSUS-Server automatisch.
  4. Mozilla Firefox und Google Chrome
    Die jeweils aktuelle Firefox-Version finden Sie unter https://www.mozilla.org/de/firefox/. Die Enterprise-Version von Google-Chrome, die in C:\Programme\ installiert wird, finden Sie unter http://www.google.com/chrome/eula.html?msi=true.
  5. EDV-Team-Tool zur Profilbereinigung
    Kopieren Sie die Toolbox des EDV-Teams auf den Rechner. Dieses Tool kann gängige EDV-Probleme an der Fakultät per Knopfdruck lösen. Binden Sie dazu das EDV-Team-Laufwerk als Netzlaufwerk ein (132.230.55.222\JN-Work$\edvteam)
  6. Citavi
    Laden Sie das Literaturrecherche-Tool hier in der aktuellen Version herunter und installieren Sie es.

 

MAC-Adresse notieren und zu Herrn Kutter


Öffnen Sie die Kommandozeile und ermitteln Sie mit dem Befehl "ipconfig /all" die MAC Adresse ("Physikalische Adresse"). Notieren Sie diese und teilen Sie sie Herrn Kutter mit, damit er für den Computer eine feste IP-Adresse zuweisen kann. 

 

Windows Update

Installieren Sie die Windows Updates. Wenn die Installation zu lange dauert, können Sie sie über Nacht oder am Lehrstuhl fortsetzen.

 

Die folgenden Punkte sollten erst erledigt werden, wenn der PC an seinem Platz am Lehrstuhl steht. Haben Sie also bisher im EDV-Büro installiert, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, einen Termin zum Aufbauen zu vereinbaren.

  1. Administratorkennwort setzen (falls bisher EDV-Kennwort verwendet wurde)
    Ändern Sie das Administratorkennwort vom standardmäßigen EDV-Kennwort auf das, welches einheitlich am Lehrstuhl verwendet wird. Dieses Passwort müssen Sie von der Sekretärin erfragen. Das Passwort ändern Sie, indem Sie die Computerverwaltung öffnen (Rechtsklick auf das Startsymbol - "Computerverwaltung"). Dort finden Sie unter "Benutzer und Gruppen - Benutzer" das Administratorkonto. Mit einem Rechtsklick darauf lässt sich ein neues Kennwort festlegen.

  2. Drucker installieren

    Installieren Sie alle am Lehrstuhl benötigten Drucker.

  3. Domäne

    Nehmen Sie den PC in die Domäne auf. Öffnen Sie dazu die Systemeigenschaften (Windowstaste + Pause). Dort findet sich der Punkt "Einstellungen für Computernamen, Domäne und Arbeitsgruppe". Gehen Sie hier auf "Einstellungen ändern" und im erscheinenden Fenster rechts unten wieder auf "Ändern". Tragen Sie den Computernamen ein (in Rücksprache mit Herrn Kutter). Tragen Sie bei Domäne "jurnetz.jura.uni-freiburg.de" und bestätigen Sie mit "OK". Zum Abschluss müssen Sie Ihre Jurnetz-Kennung eingeben und den Rechner einmal neu starten. Melden Sie sich danach zur Kontrolle mit Ihrem JURNETZ-Benutzer an.

  4. Aktivierung von Windows und Office

    Prüfen Sie, ob Windows und Office aktiviert wurden. Für Windows führen Sie einen Rechtsklick auf das Startsymbol aus und wählen Sie "System". Im unteren Bereich des Fensters wird mit einem Siegel angezeigt, ob Windows korrekt aktiviert wurde. Um den Aktivierungsstatus von Office zu prüfen, starten Sie ein Office-Programm (z.B. Word) und öffnen Sie ein neues Dokument, Klicken Sie dann auf "Datei - Konto". Dort können Sie den Status einsehen. Probleme mit der Aktivierung werden in diesem Artikel behandelt.

  5. Sophos

    Installieren Sie Sophos mit der Datei , die Sie auf dem EDV-Team-Laufwerk (\\132.230.55.222\Jn-Work$\edvteam) unter "Jurnetz Komplett\Sophos\AAA_aktuelle exe für Sophos Clientinstallationen EDV-Team" finden.