Sie sind hier: Startseite Microsoft Office Microsoft Outlook Thunderbird-Archive in Outlook …

Thunderbird-Archive in Outlook importieren

Anleitung zur Konvertierung von Thunderbird-Archiven ins Outlook-kompatible eml-Format.

In Fällen, in denen E-Mails aus Mozilla Thunderbird nicht in Outlook-kompatible Formate exportiert wurden (sondern vor der Deinstallation des Programms oder dem Rechneraustausch beispielsweise lediglich der Thunderbird-Profilordner gesichert wurde), können diese nur über Umwege in Outlook importiert werden.

Benötigt wird dazu ein Tool, das die in den Thunderbird-spezifischen Mbox-Formaten eingebundenen Mails in das Outlook-kompatible eml-Format exportiert. Getestet und für funktionstüchtig befunden wurde zum Beispiel das Java-Tool mbox2eml, das bei heise.de zum Download steht: Download mbox2eml. Wenn Sie auf das Install-Verzeichnis zugreifen können, finden Sie das Tool auch dort unter Tools\Mbox2eml. Im folgenden wird der Vorgang Schritt für Schritt exemplarisch mit mbox2eml beschrieben.

Schritt für Schritt

  1. mbox2eml starten und Mbox einbinden
    Starten Sie das Tool. Es erscheint ein einfaches Fenster. Dort binden Sie die Mbox-Datei mit File Load Mbox ein. Die Mbox-Dateien befinden sich im Normalfall im Profilordner (Unter AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles oder auf dem Netzlaufwerk bei ausgelagertem Profilordner) unter Mail\Local Folders. Der Import kann je nach Größe der einzubindenden Mbox-Datei bis zu mehrere Minuten in Anspruch nehmen.
    Mbox2eml starten
     
  2. Wenn die Mbox schließlich geladen ist, werden alle E-Mails mit Betreff im oberen Fensterbereich mit Absender, Adressat, Betreff und Datum aufgelistet. Exportieren Sie diese Mails nun ins eml-Format mit File Export All Messages (oder Selected Messages, wenn Sie bloß einzelne Mails exportieren wollen) und geben Sie einen Ausgabeordner an. Der Export kann einige Minuten dauern. Überprüfen Sie den Fortschritt, indem Sie den Zielordner aufrufen und die Anzahl der im Ordner befindlichen Objekte mit der Anzahl der abzugleichenden Mails in mbox2eml abgleichen.
     
  3. Nach Abschluss des Exports befinden sich die E-Mails jeweils als Einzeldateien im gewünschten Ordner. Starten Sie nun Outlook und ziehen Sie die eml-Dateien per Drag&Drop in den gewünschten Outlook-Ordner (zum Beispiel "Archiv 2010"). Danach können Sie die Mbox-Datei und die eml-Dateien löschen.
     

Zwar unterliegen solche konvertierten E-Mails gewissen Einschränkungen (Beispielsweise ergeben sich Komplikationen bei der Vorschaufunktion), aber Text und Anhänge werden übernommen. Dennoch sollten Sie die zuständigen Lehrstuhlmitarbeiter darauf hinweisen, dass Thunderbird von Haus aus oder über diverse Add-ons umfangreiche Exportfunktionen mitbringt, die den Wechsel von Thunderbird zu Outlook deutlich weniger arbeits- und zeitaufwändig machen als der nachträgliche Import der reinen Thunderbird-Archive.