Sie sind hier: Startseite Outgoings LL.M.-Studium an der UConn

LL.M. UConn

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät ermöglicht zwei Studierenden pro Jahr ein LL.M.-Studium an der University of Conneticut Law School.

Die Besonderheit an diesem speziellen Programm ist, dass das LL.M.-Studium bereits während des juristischen Studiums als Auslandsjahr absolviert werden kann, der Titel dann mit erfolgreichem Bestehen der Ersten Juristischen Prüfung verliehen wird. Darüberhinaus ist mit der Nominierung für dieses Auslandsjahr ein Stipendium sowie ein Studiengebührenerlass iHv 50% verbunden. Die Studienplätze und die Stipendien sind Teil der Martin-Flynn-Professur für Global Law, die Herr Prof. Haltern an der UConn innehat. Daher wird auch Herr Prof. Haltern die Auswahl treffen.

Bewerbungen für das akademische Jahr 2020/21  werden ab sofort entgegengenommen. Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 10.01.2020 bei Frau Charlotte Willmann im Auslandsbüro einzureichen.

 

Hier finden Sie nähere Informationen zu den LL.M.-Spezialisierungsgebieten:

 

Anschauliche Informationen zur Universität, zu Infrastruktur und Gebühren finden Sie hier sowie in der Informationsbroschüre der UConn und im aktuellen Fact Sheet.

 

I. Bewerbungsvoraussetzungen

  • Gute akademische Leistungen
  • Interesse an den USA und einem dortigen Studium
  • Gute Englischkenntnisse

 

II. Bewerbungsunterlagen

  • Sprachnachweis durch zumindest einen OOP-Test (nähere Informationen finden Sie hier.)
  • Lebenslauf auf Englisch
  • Motivationsschreiben auf Deutsch
  • Transcript of Records

 

Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Nominierung ein TOEFL- mit mind. 85 oder IELTS-Test mit mind. 6.5 und ein englischsprachiges Empfehlungsschreiben eines Dozierenden schnellstmöglich nachgereicht werden muss.

 

III. Bewerbungsmodalitäten

  • Bewerbungsfrist für das akademische Jahr 2019/20: 10.01.2020
  • Unterlagen fristgerecht einzureichen bei Frau Charlotte Willmann, Auslandsbüro

 

 

abgelegt unter: