Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Kolloquien Geistiges Eigentum und Kultur …

Geistiges Eigentum und Kultur im Spannungsfeld von nationaler Regelungskompetenz und europäischem Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht

Kolloquium vom 15. - 16.05.1998

Die Ergebnisse dieses Kolloquiums wurden veröffentlicht. Mehr Informationen zu diesem Buch erhalten Sie hier.

Mitwirkende

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Jürgen Schwarze, Universität Freiburg
Prof. Dr. Siegfried Hauser, Prorektor der Universität Freiburg
Prof. Dr. Reinhold Kreile, Präsident der Internationalen Gesellschaft für Urheberrecht e.V., München

Aus der Sicht der betroffenen Institutionen, staatlichen Stellen, Organisationen, Unternehmen und Berufsstände referierten:

Europäisches Parlament
Dr. Karl von Wogau, MdEP, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Währung und Industriepolitik, Straßburg
RA Willi Rothley, MdEP, stv. Vorsitzender des Ausschusses für Recht und Bürgerrechte, Straßburg

Europäische Kommission
Dr. Jörg Reinbothe, EG-Kommission, Generaldirektion XV (Binnenmarkt und Finanzdienstleistungen), Brüssel

Film- und Fernsehförderung
Prof. Dr. Dr. Kurt Hentschel, Leitender Ministerialrat, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst, München

Film- und Fernsehproduzenten
Prof. Dr. Johannes Kreile, Geschäftsführender Justitiar des Bundesverbandes Deutscher Fernsehproduzenten e.V., München

Verwertungsgesellschaften
Prof. Dr. Ernst-Joachim Mestmäcker, Max-Planck-Institut, Hamburg

Medienpolitik aus der Sicht eines Bundeslandes - Anmerkungen zur Rundfunkordnung zwischen EU, Bund und Ländern
Dr. Lorenz Menz, Staatssekretär, Staatsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart

Buchpreisbindung
RA Dr. Harald Heker, Justitiar des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Frankfurt

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk
RA Reinhold Kopp, stv. Direktor des Instituts für Europäisches Medienrecht, Vorsitzender des Verwaltungsrats des Saarländischen Rundfunks, Saarbrücken

Privater Rundfunk
RA Andreas Schardt, Frankfurt

Digitales Fernsehen
RA Prof. Dr. Ronald Frohne, Berlin

Die Rechtsprechung des EuGH zum Binnenmarkt im Medien- und Kulturbetrieb
Prof. Dr. Günter Hirsch, Richter am Europäischen Gerichtshof, Luxemburg