Sie sind hier: Startseite Forschung Gastwissenschaftler

Gastwissenschaftler


Gastwissenschaftler sind im Institut für Medien- und Informationsrecht und an meinem Lehrstuhl herzlich willkommen! Als Mitkoordinator des Research Network on EU Administrative Law (ReNEUAL) pflege ich seit längerem vielfältige internationale Kontakte. Die Universität Freiburg bietet für Forschungsaufenthalte hervorragende Bedingungen:

So sind mit dem Freiburger Zukunftskonzept "Windows for Research", mit dem die Universität im Oktober 2007 in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich war, nicht nur die Voraussetzungen für einen allgemeinen Ausbau der gesamtuniversitären Spitzenforschung geschaffen worden. Eines der Leitprinzipien der Exzellenzinitiative ist die "Innere Internationalisierung" der Universität, durch die verstärkt internationale Spitzenwissenschaftler für einen Forschungsaufenthalt in Freiburg gewonnen werden sollen.

Für einen erfolgreichen Forschungsaufenthalt stehen in der Juristischen Fachbibliothek, die in die jüngst neu erbaute Universitätsbibliothek integriert wurde, ca. 300.000 Buchbände sowie ca. 700 Fachzeitschriften aus allen Rechtgebieten zur Verfügung. Weitere Buchbestände finden sich in den Bereichsbibliotheken der verschiedenen Institute. Der gesamte Literaturbestand ist über den Online-Katalog der Universitätsbibliothek erschlossen. Als Gastwissenschaftler erhalten Sie eine persönliche Benutzungszulassung, durch die Sie nicht nur Zugang zu den Literaturbeständen, sondern auch zu den Arbeitsplätzen in der Universitätsbibliothek sowie bei Kapazität in der Institutsbibliothek erhalten. Ebenfalls kann ein Gastzugang zum Universitätsnetzwerk mit Zugriff auf zahlreiche Datenbanken eingerichtet werden.


Wenn Sie einen längeren Aufenthalt planen, wenden Sie sich bitte an mein Lehrstuhlsekretariat im Institut für Medien- und Informationsrecht (Kontakt).

 

 Aktuelle und ehemalige Gäste:

 
  • Prof. Osamu Nishigami (08.2017-09.2019)

Herr Prof. Nishigami ist von 2017 bis 2019 als Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung Gastwissenschaftler am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider. Er untersucht rechtsvergleichend die Probleme von verwaltungsinternen Rechtsstreitigkeiten insbesondere in Form von Organstreitigkeiten. Von Interesse sind auch Rechtsstreitigkeiten zwischen verschiedenen Verwaltungsträgern etwa im Zusammenhang mit der Genehmigung von großen Infrastrukturprojekten. Prof. Nishigami war bis kurzem Assistenzprofessor an der Städtischen Universität Osaka. Seit dem Oktober 2017 ist er Professor an der Universität Kobe

 

  • Hyejin Kim (09.2018-02.2020)

Frau Kim ist Mitarbeiterin am Südkoreanischen Verfassungsgericht und Doktorandin an der Seoul National University. Ihr Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl von Prof. Schneider erfolgt im Rahmen ihres rechtsvergleichenden Dissertationsprojekts, das sich unter der Betreuung von Prof. Dr. Jeong Hoon Park mit dem Thema "Rechtssicherheit und Vertrauensschutz in Korea, Deutschland und Frankreich" befasst. Ihr Forschungsaufenthalt durch ein angesehenes Stipendium des Südkoreanischen Verfassungsgerichts gefördert.  

 

  • Jeongho Ahn (09.2018-02.2020)

    Herr Ahn ist Rechtsanwalt in der renommierten südkoreanischen Kanzlei Kim & Chang, die unter anderem auf Fragen des Regulierungsrechts spezialisiert ist. Daneben ist er Mitglied diverser Beratungsgremien unter anderem des Koreanischen Wissenschafts- und Kommunikationsministeriums, der Koreanischen Kommunikationskommission und  der Koreanischen Internetsicherheitsagentur. In seinem Forschungsaufenthalt wird er rechtsvergleichende Fragen im Bereich des Regulierungs- und Informationsrechts untersuchen.

 

  • Seung Hoon Lee (08.2016-02.2018)
  Herr Lee ist seit dem August 2016 für 18 Monate als Gastwissenschaftler am Lehrstuhl von Prof. Schneider tätig. Herr Lee ist Verwaltungsrichter in Südkorea und Doktorand an der Graduiertenschule der Korea University . Sein Promotionsvorhaben betrifft das Verhältnis von Verfassungs- und Fachgerichtsbarkeiten. Sein Aufenthalt wird durch ein angesehenes Forschungsstipendium des Obersten Gerichtshofs Südkoreas gefördert.
 
  • Antonio Berning Prieto (04.2017-06.2017)

Herr Berning Prieto ist von April bis Juni 2017 als Gastwissenschaftler am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider tätig. Er ist Doktorand am Lehrstuhl von Professor Eduardo Gamero Casado an der Universität Pablo de Olavide, Sevilla (Spanien), und beschäftigt sich mit dem Fragen der elektronischen Verwaltung. Der Forschungsaufenthalt wird gefördert durch das Erasmus-Programm der Europäischen Union.

  • Prof. Dr. Susana Sánchez Ferro (04.2016-07.2016)
  Frau Prof. Dr. Sánchez Ferro war von April bis Juli 2016 als Gastwissenschaftlerin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider tätig. Sie beschäftigte sich mit dem Post- und Fernmeldegeheimnis und dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung im Zusammenhang mit nachrichtendienstlichen Tätigkeiten. Schwerpunktmäßig untersuchte sie dabei Fragen zum Datenaustausch zwischen den Mitgliedstaaten der EU. Prof. Dr. Sánchez Ferro ist Professorin an der Universidad Autónoma de Madrid.  
     
  • Triinu Rauk (02.2016-06.2016)
  Frau Rauk war von Februar bis Juni 2016 als Gastwissenschaftlerin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider tätig. Sie ist Doktorandin an der Universität Tartu und beschäftigt sich mit dem Rechtsschutz im europäischen Verwaltungsverbund. Der Forschungsaufenthalt wurde gefördert durch die Kristjan Jaak Stiftung (SA Archimedes).  
     
  • Prof. Dr. Silvia Díez Sastre (05.2014-07.2014)
  Frau Prof. Dr. Díez Sastre war von Mai bis Juli 2014 als Gastwissenschaftlerin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider tätig, um die Begriffsbildung im öffentlichen Recht zu erforschen. Prof. Dr. Díez Sastre ist Professorin an der Universidad Autónoma de Madrid . Der Forschungsaufenthalt wurde gefördert durch die Alexander von Humboldt-Stiftung.  
     
  • José Cabrera Rodríguez (09.2012-08.2014)
  Herr Cabrera Rodríguez ist Doktorand an der Universidad Autónoma de Madrid und führte i.R. seines Promotionsvorhabens seit September 2012 einen zweijährigen Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider durch. Herr Cabrera Rodríguez beschäftigt sich mit der Wissenschaftsfreiheit.
 
  • Sofía Simou (03.2011-06.2012)
  Frau Simou ist Doktorandin an der Universidad Autónoma de Madrid und führte i.R. ihres Promotionsvorhabens von März 2011 bis Juni 2012 einen Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl von
Prof. Dr. Schneider durch. Frau Simou beschäftigt sich mit dem Thema "Climate Change and the Local-government Legal Framework".
 
  • Prof. Dr. José María Rodríguez de Santiago  (03.2011-05.2011)
  Herr Prof. Dr. Rodríguez de Santiago war von März bis Mai 2011 als Gastwissenschaftler am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider tätig, um die organisations- und verfahrensrechtlichen Verwaltungsstrukturen des Wissenschaftsrechts zu erforschen. Prof. Rodríguez de Santiago ist Professor an der Universidad Autónoma de Madrid. Der Forschungsaufenthalt wurde gefördert durch die Alexander von Humboldt-Stiftung.

  • Ass. Prof. Dr. Silvia Díez Sastre  (01.2010-09.2010)
  Von Januar bis September 2010 erforschte Frau Ass. Prof. Dr. Silvia Díez Sastre als Gastwissenschaftlerin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider den Rechtsschutz im Vergaberecht in Spanien und Deutschland. Frau Dr. Díez Sastre ist Assistenzprofessorin an der Universidad Autónoma de Madrid. Der Forschungsaufenthalt wurde gefördert durch ein Stipendium für Postdoktoranden der Alexander von Humboldt-Stiftung.
 
  • Prof. Dr. Charles Koch  (02.2010)
  Im Februar 2010 unternahm Prof. Dr. Charles Koch einen längeren Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schneider, in dessen Rahmen er zugleich an einem Workshop des Forschungsprojektes ReNEUAL mitwirkte. Prof. Dr. Koch ist Dudley Warner Woodbridge Professor of Law am College of William and Mary (Williamsburg, USA) und Mitherausgeber der Buchreihe "Administrative Law of the European Union" der American Bar Association.