Sie sind hier: Startseite Aktuelles Vor dem Täter am Tatort? …

Vor dem Täter am Tatort? Predictive Policing im Fokus - Vortrag

Beim Täter klingeln, ihm seine baldige Verwicklung an einem Mord mitteilen und ihm dringend davon abraten? Heute verhindern, was morgen geschehen könnte?

Klingt absurd, wird aber vielleicht bald polizeilicher Alltag sein. Was es mit „Predicitve Policing“ auf sich hat, wie weit die Entwicklung ist und ob sich Gefahrenvorsorge durch komplexe Algorithmen durchsetzen könnte, wird uns Dominik Gerstner erklären. Der Wissenschaftler vom Freiburger Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht forscht seit längerem zum Thema und leitete die Evaluationsstudie zum Pilotprojekt Predictive Policing in Baden-Württemberg.

 

Der Vortrag geht auf historische und aktuelle Entwicklungen ein und es wird dargestellt, was diese relativ neue Art von ‚vorhersagebasierter Polizeiarbeit‘ auszeichnet. Anwendungsbeispiele sind vor allem in den USA und in England zu finden. Aber auch in Deutschland kommen derartige Methoden seit einiger Zeit (probeweise) zum Einsatz, vor allem im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen aber auch der Einsatz der umstrittenen Software von Palantir wird teilweise zum Predictive Policing gezählt. Sowohl national als auch international sind bisher kaum unabhängige Evaluationen und empirische Befunde aus der Wissenschaft zu finden, die die Wirksamkeit und weitere Auswirkungen von Predictive Policing untersuchen. Der zweite Teil des Vortrags geht explizit hierauf ein, und es werden Ergebnisse der Evaluation eines Pilotprojekts vorgestellt, welches in den Polizeipräsidien Stuttgart und Karlsruhe durchgeführt wurde. Zentrale Fragestellungen und Ergebnisse werden vorgestellt und in die aktuelle Diskussion um Predictive Policing-Technologien eingeordnet, die nicht selten eng mit den Begriffen künstliche Intelligenz und Big Data verwoben sind.

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen! Die Veranstaltung wird am 07.02. ab 20.00 Uhr via Zoom stattfinden. Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Fragen, Antworten und zur Diskussion. Melde dich einfach auf Social Media oder unter  info@freiburg-recht-und-it.de  bei uns und wir schicken dir zeitnah, die Zugangsdaten!

 

Wir freuen uns auf Dich! Und P.S: wir wissen, dass du Kommst!

fruit - Freiburg Recht und IT

abgelegt unter: