Uni-Logo
Sie sind hier: Fakultät Aktuelles Aktuelles
Artikelaktionen

Aktuelles

Lösungsskizze Samstagsklausur am 18.2.2017

Die Besprechung der kommenden Samstagsklausur im Examensklausurenkurs (18.2.) findet planmäßig am 9.3. und damit während der ersten Woche der Staatsprüfung statt. Um den Examensschreibern dennoch eine Teilnahme an der Klausur zu ermöglichen, wird eine Lösungsskizze zur Selbstkontrolle bereits im Anschluss an die Bearbeitungszeit in der Klausurendatenbank auf ILIAS bereitgestellt.

Stellenausschreibung

An meinem Lehrstuhl mit dem Forschungsschwerpunkt Sozialrecht ist zum 1. März 2017 oder später eine befristete Stelle als

 

akademische Mitarbeiterin / akademischer Mitarbeiter
- Entgeltgruppe TV-L E 13, in Teilzeit (25 %) -

 


zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet, kann möglicherweise aber auch verlängert und/oder aufgestockt werden. Zu den mit der Stelle verbundenen Aufgaben zählt die Mitarbeit in Forschung und Lehre im Bereich des Zivilrechts und nach Möglichkeit im Sozialrecht. Es besteht die Gelegenheit zur Promotion.

Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Kandidatinnen und Kandidaten der laufenden Examenskampagne, aber auch an Bewerberinnen und Bewerber, die sich bereits im Referendariat befinden.

Die Universität Freiburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Angaben und Nachweisen bis zum 17.2.2017 an:

Prof. Dr. Katharina von Koppenfels-Spies
Institut für Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht,
Abt. III Sozialrecht
Wilhelmstraße 26
79098 Freiburg

Übung im Öffentlichen Recht für Anfänger II im Sommersemester 2017: Sachverhalt der Hausarbeit

Prof. Dr. Silja Vöneky bietet im Sommersemester 2017 die Übung im Öffentlichen Recht für Anfänger II an. Der Sachverhalt der Hausarbeit ist hier abrufbar. 

Bitte beachten Sie auch das Merkblatt „Hinweise für Übungsarbeiten“. Die bezeichneten Unterlagen werden zudem als Kopiervorlage am Lehrstuhl (vor Raum 2484, KG II, 4. OG) ausgelegt. Der vorläufige Terminplan der Übung steht hier zum Abruf bereit. 

Bitte berücksichtigen Sie, dass für die Teilnahme an der Übung eine elektronische Anmeldung erforderlich ist! Dies gilt auch für Studierende, die allein an den Klausuren oder an der Hausarbeit teilnehmen möchten. Hinweise zur elektronischen Verfahren sind dem Sachverhalt für die Hausarbeit angefügt. Um Beachtung wird dringend gebeten!

Seminar im SoSe 2017

Prof. Dr. Silja Vöneky (LS Völkerrecht und Rechtsethik) bietet zusammen mit Dr. Fruzsina Molnar Gabor (Universität Heidelberg) ein Blockseminar insbes. für Studierende der Rechtswissenschaften in den Schwerpunktbereichen 7 und 10* zu folgendem Thema an:

Moderne Forschung und Technik im Rahmen von
Völkerrecht, Unionsrecht und nationalen Rechtsordnungen:

Antworten des Rechts und der Ethik auf aktuelle Herausforderungen

Die Einführung, Themenvergabe und Terminierung findet am Dienstag, 21. Februar 2017, um 10 Uhr c.t., Bibl. ÖR, KG II, 5. OG statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Seminar beschäftigt sich zentral mit der Frage: Wie kann das geltende Recht mit den Entwicklungen in Forschung und Technik im 21. Jahrhundert Schritt halten? Die Themenliste ist hier abrufbar. 

Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft

Am Institut für Medien- und Informationsrecht (Abt. II: Öffentliches Recht) sind zum 1. April 2017 


2 Stellen als Studentische Hilfskraft (m/w)

(20 Stunden/Monat)

 

zu besetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 26. Februar 2017. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

gez. Prof. Dr. Jens-Peter Schneider

Institut für Medien- und Informationsrecht - Abteilung 2 — zuletzt verändert: 15.02.2017 14:26

Verwaltungsgerichtliche Praxis

Im Zeitraum 13.02. bis 29.03.2017 wird wieder die etablierte Reihe im Rahmen des Ex-o-Rep-Programms

"Verwaltungsgerichtliche Praxis"

angeboten, die sich sich vor allem an ExamenskandidatInnen richtet. Es werden Fälle aus der verwaltungsgerichtlichen Praxis von Richterinnen und Richtern des Verwaltunsgerichts Freiburg aufbereitet und besprochen.

 

Neben den Informationen im elektronischen Vorlesungsverzeichnis finden Sie unter www.vg-freiburg.de/pb/,Lde/20_+Veranstaltungsreihe+2017 nähere Hinweise sowie die entsprechenden Sachverhalte. Die Lösungsskizzen werden separat nach der jeweiligen Besprechung zur Verfügung gestellt.

 

 

Rechtswissenschaftliche Fakultät — zuletzt verändert: 15.02.2017 13:55

Ergänzte Themenliste Seminar Prof. Lieder SoSe 2017

 

Bitte beachten Sie diese nochmals ergänzte Themenliste zum  Seminar zum deutschen, europäischen und internationalen Unternehmensrecht von Herrn Professor Lieder im Sommersemester 2017:

Themenliste Seminar


SPB 10: Pflichtmodulsklausur (PO 2016) vom 26.07.2016 kann eingesehen werden

Die Pflichtmodulsklausur (PO 2016) für den Schwerpunktbereich 10 "Philosophische und theoretische Grundlagen des Rechts" vom 26.07.2016 ist bewertet und aufbereitet. Die dabei erreichten Punktzahlen sind bereits über das LSF-Modul (Campus-Management) / HISinOne abrufbar. Innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Prüfungsbewertung, also bis zum 15.03.2017, können die Kandidatinnen und Kandidaten zudem die jeweilige Klausurleistung beim Prüfungsamt einsehen. (Bitte vorher das entsprechende Formular ausfüllen und mitbringen!)

Prüfungsamt — zuletzt verändert: 15.02.2017 11:13

Teilnahme an der Lerngruppenbörse


Bevor die konkrete Examensvorbereitung beginnt, bietet die Fakultät für interessierte ExamenskandidatInnen eine Lerngruppenvermittlung an. Dabei werden Kontaktdaten von Studierenden weitervermittelt, sofern ähnliche Bedürfnisse und Anforderungen an eine Lerngruppe bestehen, die auf eine produktive Zusammenarbeit hindeuten lassen.

Teilnahmevoraussetzung ist das Ausfüllen dieses Formulars, das bestimmte Angaben zu den Vorstellungen an eine Lerngruppe enthält.

Dieses muss bis zum Freitag den 17.02.17 23:59 Uhr an die folgende Mailadresse geschickt werden: ex_o_rep@jura.uni-freiburg.de

Das Absenden der Mail beinhaltet das Einverständnis für die Weitergabe der Kontaktdaten an andere ExamenskandidatInnen.

Examensvorbereitung ohne Repetitor — zuletzt verändert: 14.02.2017 15:05

Hausarbeit im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene

Ein korrigierter Sachverhalt (Fassung vom 14.02.17) der Hausarbeit im Rahmen der Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene bei PD Dr. Mathias Hong (Lehrstuhlvertretung Prof. Poscher) ist nun online (ILIAS und Lehrstuhlseite/Veranstaltungen Lehrstuhl Poscher).

Sachverhalt Hausarbeit Übung StR AnfängerInnen II SoS 2017

Alle Informationen zur "kleinen Übung im Strafrecht" einschließlich des Sachverhalts der Hausarbeit finden Sie, wie seit langem angekündigt, hier.

Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht — zuletzt verändert: 14.02.2017 11:18

Infoveranstaltung für Erstsemester am 15.02.17, 14:15 Uhr

Am Mittwoch, den 15.02.17 findet eine Infoveranstaltung zum Thema

 

Erstellen der Erstsemesterhausarbeit mit Word

 

statt. Beginn ist 14:15 Uhr (Ende ca. 15:30 Uhr), Kursort ist der Schulungspool der Fakultät (KG II, 4. OG). Es geht rein um die technische Erstellung der Hausarbeit mit Word, nicht um inhaltliche Fragen zur Hausarbeit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Rechtswissenschaftliche Fakultät — zuletzt verändert: 14.02.2017 08:24

Ex-o-Rep Workshop

Examen ohne Repetitor:

Geht das? – Wie geht das?

Workshop: 14.02.2017 - 9 bis ca. 12 Uhr - HS 1010

Vorzüge und Fallstricke

Praktische Hinweise für die Planung und Durchführung 

Erfahrungsberichte 

Lerngruppenbörse

Fachschaft — zuletzt verändert: 13.02.2017 13:14

Seminar „Aktuelle Entwicklungen des grundrechtlichen und einfachrechtlichen Datenschutzes“

Im SoSe 2017 biete ich ein Blockseminar zum Thema „Aktuelle Entwicklungen des grundrechtlichen und einfachrechtlichen Datenschutzes“ an, in dem Studienarbeiten für die Schwerpunktbereiche 7 und 8 geschrieben werden können. Das Blockseminar wird am 29./30.6.2017 in Freiburg durchgeführt.

Folgende Seminarthemen können bearbeitet werden: Themenliste

Eine Seminarvorbesprechung findet am Mi. 15.2.2017 um 11:00 Uhr in der Bibliothek des Instituts für Medien- und Informationsrechts statt. Anmeldungen zum Seminar können per E-Mail (nikolaus.marsch@jura.uni-freiburg.de) bis zum 16.2.2017 um 12:00 Uhr erfolgen (Anmeldebogen). Im Falle eines Bewerberüberhangs werden nicht zugelassene Bewerber/innen unverzüglich informiert. Die Zuteilung der Themen erfolgt am 20.2.2017 zwischen 10:30 und 12:00 im Sekretariat des Instituts für Medien- und Informationsrechts (Frau U. Arbely). Die Bearbeitungszeit endet am 20.3.2017.

gez. Dr. Nikolaus Marsch

 

 

 

 

Institut für Medien- und Informationsrecht - Abteilung 2 — zuletzt verändert: 13.02.2017 12:44

Ankündigung Seminarvorbesprechung Prof. Dreier

 

Die gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Boris Paal und Prof. Dr. Maximilian Haedicke abgehaltene Seminarvorbesprechung wird am

Dienstag, 14.02.2017, um 11:15 Uhr

in der Bibliothek des Instituts für Medien- und Informationsrecht, Rempartstraße 4  (Breisacher Tor), 79098 Freiburg, stattfinden.

Informationen finden Sie hier:

Rechtswissenschaftliche Fakultät — zuletzt verändert: 13.02.2017 12:31

Themenliste Blockseminar (SPB 6) Prof. von Hein

Seminarankündigung (SPB 6)
für das Sommersemester 2017

 
Prof. von Hein bietet im Sommersemester 2017 ein Seminar an zu dem Thema

 

 „Flüchtlingskrise, Migration und Internationales Privatrecht:
Herausforderungen und Perspektiven“

 

 

Themenvergabe findet am Mittwoch, 15.2.2017 um 14 Uhr c.t. in der Bibliothek des Instituts (Peterhof, 1. OG) statt.

Die Themenliste für die Veranstaltung finden Sie hier. 

 

SPB 1a: Aufsichtsarbeit (PO 2013) vom 26.07.2016 kann eingesehen werden

Die Aufsichtsarbeit (PO 2013) für den Schwerpunktbereich 1a " Philosophische und theoretische Grundlagen des Rechts" vom 26.07.2016 ist bewertet und aufbereitet. Die dabei erreichten Punktzahlen sind bereits über das LSF-Modul (Campus-Management) abrufbar. Innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Prüfungsbewertung, also bis zum 06.03.2017, können die Kandidatinnen und Kandidaten zudem die jeweilige Klausurleistung beim Prüfungsamt einsehen. (Bitte vorher das entsprechende Formular ausfüllen und mitbringen!)

Prüfungsamt — zuletzt verändert: 13.02.2017 11:10

Hausarbeit im Rahmen der Übung für Vorgerückte im Sommersemester 2017

Den Sachverhalt für die Hausarbeit der Übung im Bürgerlichen Recht für Vorgerückte (SoSe 2017) finden Sie hier.

Hausarbeit Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene SoSe2017

Sie finden hier den Aufgabentext mit Bearbeitungshinweisen für die Ferienhausarbeit der Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene im Sommersemester 2017 bei Herrn Prof. Dr. Walter Perron und Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Pawlik. Angaben zu den Formalia sowie zur Anmeldung entnehmen Sie bitten den Bearbeitungshinweisen. 

Ankündigung: Seminar zum Transnationalen Kartellrecht am 23./24.06. und 30.06./01.07.17

 

 Seminar zum Transnationalen Kartellrecht

am 23./24.06. und 30.06./01.07.2017
an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

gemeinsam veranstaltet von

Prof. Laurence T. Sorkin, New York, langjähriger Partner der renommierten Wall Street Kanzlei Cahill Gordon & Reindel und Leiter der dortigen Kartellrechtspraxis sowie langjähriger Lehrbeauftragter an der Fordham University Law School in New York und an der University of Amsterdam School of Law,

Prof. Dr. Alexander Riesenkampff, Frankfurt am Main, Gründungs- und langjähriger Partner von
CMS Hasche Sigle in Deutschland und deren Büro in Brüssel mit Spezialisierung vornehmlich im europäischen und deutschen Kartellrecht, langjährige Lehrtätigkeit an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau und Gastvorlesungen an der Stanford University in Kalifornien und der Universität in Dorpat/Tartu, Estland, und

Rechtsanwalt Dr. Sebastian Steinbarth, LL.M., Brüssel, Senior Associate/Junior Partner im Brüsseler Büro der renommierten deutschen Kanzlei Redeker Seller Dahs mit Spezialisierung im europäischen und deutschen Kartellrecht,

unter Mitwirkung von

Rechtsanwalt Dr. Sebastian Jungermann, Frankfurt am Main, Partner im Frankfurter Büro der renommierten US-Kanzlei Arnold & Porter Kaye Scholer LLP mit Spezialisierung im europäischen und deutschen Kartellrecht und Leiter der dortigen Kartellrechtspraxis.

Rechtsanwalt Dr. Jens Steger, Frankfurt am Main, Associate im Frankfurter Büro der renommierten US-Kanzlei Arnold & Porter Kaye Scholer LLP mit Spezialisierung im europäischen und deutschen Kartellrecht.

Ziel des Seminars ist es, im Austausch zwischen Studierenden der Rechtswissenschaften und kartellrechtlich interessierten Praktikern die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Kartellrechts in den USA, auf Ebene der EU und in Deutschland zu behandeln. Dies soll anhand von Impulsreferaten von Studierenden und Praktikern zu Themenbereichen erfolgen:

·       Einführung

o    Historischer Überblick

o    Schutzzweck des Kartellrechts

o    Kodifizierungen in Europa und den USA

·       Behördliche Kartellrechtsdurchsetzung in Europa und den USA

o    Verfahrensnatur

o    Kartellbehörden

o    Strafverfolgung

o    Ermittlungsbefugnisse

o    Kronzeugen- und Settlementprogramme

o    Strafrechtliche Sanktionen vs. Verwaltungssanktionen

o    Bußgeldleitlinien

o    Auslieferung von Kartelltätern

o    Legal Professional Privilege (LPP)

·       Private Kartellrechtsdurchsetzung in Europa und den USA

o    Implementierung der EU-Kartellschadensersatzrichtlinie

o    Verfahrens- und Beweiserleichterungen

o    Discovery-Verfahren

o    Passing-on-defense

o    Class actions (opt-in vs. opt-out) und andere Formen kollektiven Rechtsschutzes

o    Klagevehikel

o    Bedeutung ökonomischer Gutachten

·       Extraterritorialer Anwendungsbereich des nationalen Kartellrechts

·       Kartellrechtliche Compliance

·       Mögliche Auswirkungen des Brexit auf die Kartellrechtsdurchsetzung in Europa

Das Seminar ist für das Schwerpunktstudium (Schwerpunktbereiche 4 „Handel und Wirtschaft“ und 6 „Europäisches Internationales Privat- und Wirtschafsrecht“) und nicht zuletzt aufgrund der Durchführung in englischer Sprache auch für die Vorbereitung auf den Beruf des Rechtsanwalts mit Spezialisierung im Kartellrecht geeignet. Angesprochen sind insbesondere Studierende, die an der im Sommersemester 2017 von Herrn Prof Dr. Boris P. Paal, M.Jur. (Oxford) angebotenen Vorlesung Kartellrecht teilnehmen. Das Seminar steht natürlich auch allen anderen kartellrechtlich interessierten Studierenden der Rechtswissenschaften in Freiburg, Erasmus- und anderen Austauschstudenten sowie Doktoranden offen. Darüber hinaus richtet es sich an interessierte Rechtsreferendare und Praktiker aus Unternehmen, Justiz und Verwaltung sowie der Anwaltschaft. Eine Beteiligung aus diesen Berufsgruppen ist ausdrücklich erwünscht.

Das Seminar wird an insgesamt vier Tagen am 23./24.06.2017 und am 30.06./01.07.2017 im Institut für Medien- und Informationsrecht durchgeführt. Der Termin am 30.06.2017 findet in HS 1227 im KG I statt. Insgesamt werden bis zu 20 Themen für Haus- und Studienarbeiten vergeben, von denen an den vier Tagen jeweils drei vormittags und zwei nachmittags präsentiert und diskutiert werden sollen. Für die Benotung der Haus- und Studienarbeiten ist eine detaillierte Kenntnis des US-Antitrust Rechts nicht entscheidend. Von den Studierenden, die eine Haus- oder Studienarbeit geschrieben und eine Benotung erhalten haben, wird erwartet, dass sie an dem gesamten Blockseminar persönlich teilnehmen.

Die Themenliste für die Haus- und Studienarbeiten kann auf der Internetseite der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und des Lehrstuhls Paal abgerufen werden. Die Themenvergabe erfolgt durch den Lehrstuhl Paal (ls-paal@jura.uni-freiburg.de). Die Seminar­vor­besprechung wird stattfinden am Dienstag, 14.02.2017, 11:00 Uhr, im Institut für Medien- und Informations­recht (Rempartstr. 4, 3. OG, Raumnr. 308). Die verbindliche Themenzuteilung für Studienarbeiten erfolgt – nach weiterer Abstimmung mit den Studierenden – voraussichtlich mit Wirkung zum Mittwoch, 15.02.2017.

Kontakt: alexander@riesenkampff.eu / steinbarth@redeker.de

Die Themenliste als PDF erhalten Sie hier.

Benutzerspezifische Werkzeuge