Uni-Logo
Institut für Öffentliches Recht
Abt. 2 (Völkerrecht und Rechtsvergleichung)
Sie sind hier: Fakultät Institute ioeffr2 Prof. Dr. Silja Vöneky
Artikelaktionen

Prof. Dr. Silja Vöneky

Kontakt

Telefon: 0761/203-2206 (Sekretariat)

E-Mail: voelkerrecht@jura.uni-freiburg.de

Institut für Öffentliches Recht
Abteilung 2 (Völkerrecht und Rechtsvergleichung)
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Universität Freiburg
Platz der Alten Synagoge 1
79098 Freiburg im Breisgau

 

 

 

  

Forschungsschwerpunkte

Völkerrecht: Allgemeines Völkerrecht, Recht der internationalen Sicherheit und Humanitäres Völkerrecht, Umwelt- und Seevölkerrecht, Recht der Antarktis, internationales Biomedizinrecht und Biosicherheitsrecht, Governance existentieller Risiken

Verfassungsrecht: Fragen demokratischer Legitimation, Ethisierung des Rechts, Biomedizinrecht, Biosicherheitsrecht, Governance existentieller Risiken 

Rechtsphilosophie: Grundlagen des Rechts, Rechtsethik, Ethisierung des Rechts, Governance existentieller Risiken

Europarecht: Assoziierung mit Drittstaaten, Biomedizinrecht, Biosicherheitsrecht, Governance existentieller Risiken

 

Weitere Informationen zu aktuellen Lehrveranstaltungen, Symposien, der Vortragsreihe zum Völkerrecht, Podcasts, Online Papers und Presseartikeln entnehmen Sie bitte den weiterführenden Webseiten; zu Publikationen, Vorträgen und Dissertationsbetreuung mehr unter der Kategorie Forschung.

  

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 2016 Mitglied des Ethikrates der Max-Planck-Gesellschaft
  • Seit 2016 Mitglied der Arbeitsgruppe "Internationale Gerechtigkeit und institutionelle Verantwortung" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 2015-2016 Visiting Fellow Harvard Law School (Human Rights Program)
  • Seit 2015 Mitglied des Kuratoriums der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Ernennung durch den Bundesminister für Wirtschaft und Energie
  • Seit 2013 Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission "Wissenschaftsethik" der Leopoldina, Nationale Akademie der Wissenschaften
  • 2013-2016 Mitglied des Vorstandes, Kompetenznetzwerk für das Recht der zivilen Sicherheit in Europa (KORSE), Universität Freiburg
  • 2012-2016 Mitglied des Deutschen Ethikrates auf Vorschlag der Bundesregierung, Vorsitzende der AG-Biosicherheit/Biosecurity
  • Seit WS 2010/2011 Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht, Rechtsvergleichung und Rechtsethik an der Universität Freiburg, (Mit-)Direktorin des Instituts für Öffentliches Recht, Abteilung 2: Völkerrecht und Rechtsvergleichung, und assoziiertes Mitglied des Instituts für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie
  • Sommersemester 2010 Vertretung Universität Freiburg, Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie
  • Dezember 2009 Habilitation an der Universität Heidelberg: (Habil Recht, Moral und Ethik: Grundlagen und Grenzen demokratischer Legitimation für Ethikgremien, 2010, 699 S.); Verleihung der venia legendi für Öffentliches Recht, Völkerrecht, ausländisches öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsphilosophie; Betreuer Habilitationsarbeit: Prof. Dr. R. Wolfrum, Heidelberg
  • Sommersemester 2009 Vertretung von Prof. A. Zimmermann, Universität Kiel, Walther-Schücking Institut für Internationales Recht
  • 2005 - 2011 Leiterin der unabhängigen Max-Planck-Forschungsgruppe "Demokratische Legitimation ethischer Entscheidungen - Ethik und Recht im Bereich der Biotechnologie und modernen Medizin" am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
  • 2002 - 2005 Leiterin des völker- und europarechtlichen Teils des Forschungsprojektes "Der Status des extrakorporalen Embryos in interdisziplinärer Perspektive" in Kooperation mit der Universität Freiburg (gefördert durch das Bundesministerium für Forschung)
  • Seit 2001 Rechtsberaterin des Auswärtigen Amtes (u.a. Mitglied der deutschen Delegation zur Ausarbeitung eines Haftungsannex zum Umweltschutzprotokoll des Antarktisvertrages)
  • 2001 - 2005 Referentin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
  • 1998 - 2000 Referendariat/Zweites Staatsexamen (KG Berlin) mit Stationen u.a. beim Bundesministerium der Justiz, Generalkonsulat New York und Freshfields Bruckhaus Deringer
  • Promotion (Die Fortgeltung des Umweltvölkerrechts in internationalen bewaffneten Konflikten, 2001, 593 S.) Betreuer: Prof. Dr. R. Wolfrum, Heidelberg
  • 1989 -1995 Studium der Rechtswissenschaften und Rechtsphilosophie in Freiburg, Bonn, Edinburgh (GB) und Heidelberg (Erstes Staatsexamen, Baden-Württemberg)

 

(Mit-) Herausgeberschaften

 

Wissenschaftliche Rechtsberatung und Gutachtertätigkeit (Auswahl)

  • Wissenschaftliche Rechtsberatung des Auswärtigen Amtes: insbesondere Recht der Antarktis, Umweltvölkerrecht, Kriegsvölkerrecht
  • Wissenschaftliche Rechtsberatung und Gutachterin des Bundesforschungsministeriums: u. a. Nanoforschungsrecht, Biomedizinrecht/Bioethik, Recht der Antarktis, Umweltvölkerrecht
  • Wissenschaftliche Rechtsberatung des Umweltministeriums und des Umweltbundesamtes: insbesondere Recht der Antarktis, Umweltvölkerrecht. Gegenwärtig: Entwurf des Zustimmungs- und Umsetzungsgesetzes zur Implementierung des Haftungsannex zum Umweltschutzprotokoll des Antarktisvertrages im Auftrag des BMU
  • Wissenschaftliche Rechtsberatung des Alfred-Wegener-Instituts (AWI): insbesondere Recht der Antarktis, Forschungsrecht und Umweltvölkerrecht

 

Sonstige Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer (VDStrL)
  • Deutsche Gesellschaft für Internationales Recht / German Society of International Law (DGfIR)
  • European Society of International Law (ESIL)
  • American Society of International Law (ASIL)
  • Deutsche Gesellschaft für Wehrrecht und Humanitäres Völkerrecht (DGWHV)
  • International Society for Military Law and the Law of War
  • Deutscher Juristinnenbund (DJB)
  • Deutscher Juristentag (DJT)
  • The Cambridge Working Group (Founding Member)

 

Downloads

 

Benutzerspezifische Werkzeuge