Sie sind hier: Startseite Lehrprogramm WuV Öffentliches Recht

WuV Öffentliches Recht

Das Öffentliche Recht ist eine Kernmaterie des Pflichtexamens und als solche Gegenstand von zwei der sechs Pflichtfachklausuren. Seine besondere Komplexität liegt in der für Examensfälle typischen Verflechtung verfassungs- und verwaltungsrechtlicher Fragestellungen, von bundes- und landesrechtlichen Normen sowie von Normen unterschiedlicher Rangstufen (Europarecht, Verfassung, Parlamentsgesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen).

Eine weitere Schwierigkeit besteht für viele Studierende in der richtigen Schwerpunktsetzung zwischen der Zulässigkeits- und Begründetheits-Prüfung. Vor diesem Hintergrund verfolgen die Wiederholungs- und Vertiefungskurse einen integrativen Ansatz. Einerseits werden alle wesentlichen Materien der öffentlich-rechtlichen Prüfungsfächer im Jahresturnus abgedeckt. Andererseits werden die jeweils typischen Verknüpfungen mit anderen Rechtsgebieten aufgezeigt. Besonderes Gewicht wird auf die Übertragung systematischen Examenswissens in eine präzise und gehaltvolle Falllösung gelegt. Das Fallmaterial wird dabei in der Regel aus der aktuellen obergerichtlichen oder höchstrichterlichen Rechtsprechung gewonnen. In den Kursen werden solide Grundkenntnisse in den entsprechenden Rechtsgebieten vorausgesetzt. Die ausgegebenen Unterlagen enthalten Rechtsprechungs- und Literaturhinweise zur Vertiefung.

 

Semesterübersicht und Umfang der Veranstaltungen in Semesterwochenstunden:

1. Wintersemester

  • Grundrechte (2 SWS)
  • Verwaltungsrecht AT und Verwaltungsprozessrecht (4 SWS)
  • Höchstrichterliche Rechtsprechung in der Fallbearbeitung (Blockveranstaltung)

2. Vorlesungsfreie Zeit im Winter

  • Ferienkurs Eurparecht (Blockveranstaltung)
  • Verwaltungsgerichtliche Praxis (Blockveranstaltung)

2. Sommersemester

  • Staatsorganisationsrecht (2 SWS)
  • Polizeirecht mit Bauordnungsrecht (2 SWS)
  • Kommunalrecht mit Bauplanungsrecht (2 SWS)

 

Grundrechte

Der Kurs behandelt Fälle, die ganz überwiegend auf Gerichtsentscheidungen beruhen. Der Aufbau und die Methodik der Fallbearbeitung werden insbesondere an weiteren,besonders aktuellen Gerichtsentscheidungen mit hohem Klausurenpotential geübt. Der zu behandelnde Stoff umfasst neben zentralen Rechtsfragen zu den Grundrechten auch wichtige Fragestellungen des Verfassungsprozessrechts.

Verwaltungsrecht AT und Verwaltungsprozessrecht

Der in dieser Veranstaltung zu behandelnde Stoff umfasst neben dem „klassischen“ Allgemeinen Verwaltungsrecht auch das Verwaltungsverfahrensrecht, das Staatshaftungsrecht, ausgewählte Gebiete aus dem Recht der öffentlichen Sachen, sowie das Verwaltungsprozessrecht. Dabei werden die examenstypischen Verknüpfungen mit Kernmaterien des Besonderen Verwaltungsrechts und exemplarische Probleme der Europäisierung des Allgemeinen Verwaltungsrechts aufgezeigt.

Staatsorganisationsrecht

Neben den zentralen Rechtsfragen aus dem Staatsorganisationsrecht behandelt der Kurs auch wichtige Fragestellungen des Verfassungsprozessrechts.

Polizeirecht mit Bauordnungsrecht

Der in diesem Kurs zu behandelnde Stoff umfasst neben dem Polizeirecht unter Einschluss des Versammlungsrechts das Bauordnungsrecht. Dabei werden die examenstypischen Verknüpfungen mit dem Allgemeinen Verwaltungsrecht sowie dem Verwaltungsprozessrecht aufgezeigt.

Kommunalrecht mit Bauplanungsrecht

Der Inhalt der Veranstaltung umfasst neben dem Kommunalrecht das Bauplanungsrecht. Der Schwerpunkt liegt dabei bei der Verknüpfung des Allgemeinen Verwaltungsrechts mit dem Verwaltungsprozessrecht.

Unterlagen sind auf Ilias zu finden: https://ilias.uni-freiburg.de/goto.php?target=crs_1246721&client_id=unifreiburg

Verwaltungsgerichtliche Praxis

Bei diesem Ferienkurs handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe des Verwaltungsgerichts Freiburg für Studierende der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Schwerpunkte sind das Polizeirecht (mit inbegriffen das Versammlungsrecht), das Baurecht, das Kommunalrecht und das Straßenrecht, jeweils unter Einbeziehung des Verwaltungsprozessrechts. Die besprochenen Fälle werden mit Lösungen jeweils als kompakte Sonderbeilage der Verwaltungsblätter Baden-Württemberg (VBlBW) publiziert.

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie hier: http://www.vgfreiburg.de/pb/,Lde/22_+Veranstaltungsreihe+201

Europarecht

In diesem Ferienkurs wird der examensrelevante Stoff des Europarechts unter besonderer Berücksichtigung der Grundfreiheiten behandelt. Die Veranstaltung wird in Abstimmung mit den WuV-Kursen „Grundrechte“ und „Staatsorganisationsrecht“ durchgeführt. Anhand von Fällen werden vor allem Grundprobleme des europäischen Grund- und Menschenrechtsschutzes behandelt

Höchstrichterliche Rechtssprechung in der Fallbearbeitung

Diese Blockveranstaltung findet in regelmäßigen Abständen statt. Inhaltlich ist hier Besprechung von Examensfällen mit der Analyse und Aufarbeitung aktueller Entscheidungen in besonders examensrelevanten Bereichen vorgesehen.