Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Jakob Schemmel, LL.M. (NYU)

Dr. Jakob Schemmel, LL.M. (NYU)

Werdegang

  • Seit Juli 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie Abt. 1
  • 2015-2017: Rechtsreferendar am Kammergericht Berlin mit Stationen u.a. bei Hengeler Mueller, beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und Bundesverfassungsgericht, in dieser Zeit wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Anna-Bettina Kaiser, LL.M. (Cambridge)

  • 2013-2014 LL.M.-Studium an der New York University School of Law, in dieser Zeit research assistant bei Prof. Gráinne de Búrca

  • 2012-2015 Wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für ausländisches und Internationales Privatrecht in Hamburg bei Prof. Dr. Holger Fleischer, LL.M. (Michigan)

  • 2011-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Hamburg bei Prof. Dr. Christoph H. Seibt, LL.M. (Yale)

  • 2010 und 2011 LL.B. an der Bucerius Law School und Erste Juristische Prüfung in Hamburg

  • 2006-2011: Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und in Boston

  • 2005 Abitur am Heinrich-Schliemann-Gymnasium in Berlin

 

Auszeichnungen und Stipendien

  • August 2013 bis Mai 2014: Vanderbilt Scholar der New York University School of Law

  • August 2013 bis Juni 2014: ERP-Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

  • August 2012 bis Mai 2015: Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

  • März 2010: Montblanc-Preis für die beste Bachelorarbeit

  • Förderung des Studiums durch die Studienstiftung des deutschen Volkes (2007–2011)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Europäisches Verwaltungsrecht
  • Regulierungsrecht der Finanzmärkte
  • Deutsches Staats- und Verwaltungsrecht

 

Veröffentlichungen

Monographie

  • Europäische Finanzmarktverwaltung. Dogmatik und Legitimation der Handlungsinstrumente von EBA, EIOPA und ESMA, Mohr Siebeck 2018.
    Rezensionen: Sild, EuZW 2018, 636–637; Uber/Lipp-Krebs, ZVersWiss, 2018, 235.

 

Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

  • Die Rolle der nationalen Gerichte im Europarecht, in: Leible/Terhechte, Europäisches Rechtsschutz- und Verfahrensrecht – Enzyklopädie Europarecht Bd. III (i.E.) (mit Andreas Voßkuhle).
  • Soziale Netzwerke in der Demokratie des Grundgesetzes, Der Staat (i.E.).
  • Regulating European Financial Markets between Crisis and Brexit, J. Fin. Reg. & Compl. (i.E.).
  • Die geschäftsführende Bundesregierung, NVwZ 2018, S. 105-110.
  • Die demokratische Weisung – Geschichte und europäischer Vergleich eines Konzepts deutscher Verwaltungslegitimation, in: Grosche/Wagner u.a., Pfadabhängigkeit hoheitlicher Ordnungsmodelle, Baden-Baden 2016, S. 155-172.
  • The ESA Guidelines: Soft Law and Subjectivity in the European Financial Market – Capturing the Administrative Influence, 23 Indiana Journal of Global Legal Studies 455–504 (2016)

 

Sonstiges

  • Verwaltungslegitimation im Wandel – aus deutschem Blickwinkel, JuWissBlog, 19.7.2016.

 

Vorträge

  • Regulating European Financial Markets
    (Vortrag auf der Konferenz Timeliness and timelessness, University of Liverpool, 28.9.2017).
  • Die demokratische Weisung
    (Vortrag auf der 56. Assistententagung Öffentliches Recht 9.3.2016).
  • Guidelines and Financial Markets
    (Vortrag bei der Konferenz The Law in the Lighthouse, University of Turku, 24.9.2014).
  • Fighting Ignorance - Technocratic Regulation of the European Financial Markets
    (Vortrag im Legal Theory Colloquium, NYU School of Law, 24.4.2014).

 

Kontakt

E-Mail: