Sie sind hier: Startseite ICC Moot Court Competition

ICC Moot Court Competition

Herzlich Willkommen beim Freiburger Team zur Teilnahme am offiziellen englischsprachigen Moot-Court-Wettbewerb des Internationalen Strafgerichtshofs, Den Haag. 

Die Bewerbung für den Wettbewerb 2020 ist nun möglich! Am 4.6., 14 Uhr findet die gemeinsame Infoveranstaltung der Moot Courts »Meet the Moots« statt. Die Bewerbung bei uns ist ab sofort bis zum 10.6.2020 möglich. Nähere Informationen hier.

Das Team 2020 hat im Herbst 2019 die Arbeit (und das Vergnügen natürlich!) aufgenommen. Die Schriftsätze wurden Mitte März eingereicht. Ende März erreichte uns leider die – inzwischen fast erwartbare – Nachricht, dass die mündliche Runde aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen abgesagt wurde.

Über den Wettbewerb und die Teilnahmen der vergangenen Jahre können Sie sich in der Navigation links informieren.

Teamfoto 2020

Die Teilnehmenden und Betreuer des ICC-Moot-Court-Teams 2019/2020 (v.l.n.r.):

David Linkerhägner, Jonathan Kau, Ann-Christine Salzmann, Hannah Friese (Teilnehmer); Sebastian Heni, Stefan Uhl, Alexander Vadokas, Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Perron (Betreuer)

Sie erreichen uns unter .

Sie wären gerne ein Teil des Moot-Court-Abenteuers? Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder ein Team entsenden zu können. Über die Modalitäten der Bewerbung informieren wir ab Frühjahr 2020 an dieser Stelle.

 

2014-1

Das Team 2014 im Halbfinale, auf der Richterbank Daniel Huck, Prof. William A. Schabas (einer der bekanntesten Völkerstrafrechtler) und Prof. Michael Scharf (Case Western Reserve University (Cleveland, OH); Ersteller des Falls). Team v.l.n.r.: Henry Murillo Torres, Stefan Uhl, Sebastian Heni, Anna-Lena Strudel, Dr. Björn Boerger, Christian Däuble, Oliver Jany

Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Navigation links.