Sie sind hier: Startseite ICC Moot Court Competition

ICC Moot Court Competition

ICCMCC 2019

Wir freuen uns verkünden zu können, dass auch 2018/2019 wieder ein Team zum Moot Court des Internationalen Strafgerichtshofs entsendet werden kann. Seit November arbeitet das Team intensiv an den Schriftsätzen für Den Haag.

Die Teilnehmenden und Betreuer des ICC-Moot-Court-Teams 2018/2019 (v.l.n.r.):

Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Perron, Sebastian Heni, Fabian Herr (alle Betreuer), Vincent Ebener, Eva Hanken, Emre Susamcı (Betreuer), Marie Wintergerst, Alexander Vadokas, Giulia Welge

ICCMCC 2018

 

Das Team 2018 bei der Preisverleihung (v.l.n.r.): Sonja Irtel, Johanna Westermann, (Prof. Carsten Stahn, Wettbewerbsleitung), Fabian Herr, Anna-Luise Bausch, Sebastian Heni, Magdalena Grewe, Jasmin Stirn, Arno von Salisch, (Michael C. Scharf, Wettbewersleitung)

 

2017/2018 entsandte die Universität Freiburg wieder ein Team nach Den Haag. Ende Oktober wurde der Fall veröffentlicht. Zusammen mit dem Team der Universität Bonn hat das Freiburger Team die internationale Runde erreicht, die in der letzten Maiwoche in Den Haag stattfand.


Das Freiburger Team erreichte erneut das Viertelfinale und wurde bereits zum dritten Mal seit 2015 als Bestes nicht muttersprachlich Englisch sprechendes Team (best non native english speaking team) ausgezeichnet. Darüber hinaus erzielte unser Verteidiger Arno von Salisch den dritten Platz in der Wertung als bester Verteidiger (2nd runner-up best defense counsel).

Details hier.

 

 

2014-1

Das Team 2014 im Halbfinale, auf der Richterbank Daniel Huck, William A. Schabas (einer der bekanntesten Völkerstrafrechtler) und Michael Scharf (Ersteller des Falls). Team v.l.n.r.: Henry Murillo Torres, Stefan Uhl, Sebastian Heni, Anna-Lena Strudel, Björn Boerger, Christian Däuble, Oliver Jany

Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Navigation links.