Sie sind hier: Startseite Dissertationen

Dissertationen

Prof. Vöneky betreut Dissertationen im Bereich des Völkerrechts und der Mehrebenenforschung (Völkerrecht mit europarechtlichen, rechtsvergleichenden und staatsrechtlichen Bezügen), auch mit interdisziplinären und rechtstheoretischen Bezügen. Bitte beachten Sie die in der Promotionsordnung der Fakultät genannten Promotionsvoraussetzungen (1. Staatsexamen "vollbefriedigend" oder besser bzw. ein vergleichbarer ausländischer Studienabschluss). Für eine Bewerbung senden Sie einen Lebenslauf (mit Notenangaben) an das Sekretariat und vereinbaren Sie dort einen Gesprächstermin.

Es finden für alle Doktoranden und Doktorandinnen halbjährlich Kolloquien statt, vgl. Ankündigungen unter Aktuelles.

Betreute Dissertationen

  • Cäcilia Hermes: "Hacking Back" nach Internationalem Recht
  • Laura Meurer: Globales Tierwohl - Eine kritische Betrachtung völkerrechtlicher Verträge und transnationaler Regime zum Schutz des globalen Tierwohls
  • Yorck Diergarten: Der „grüne Wettlauf“ und das Völkerrecht: Ausländische Direktinvestitionen in Land in Entwicklungsländern und der Schutz von Bevölkerung und Umwelt durch Regime des internationalen Rechts
  • Thomas Dromgool: Investment Contracts in the Natural Resources of Developing Countries and the Right to Regulate
  • Rebecca Vogt: Plastikmüll auf Hoher See: die aktuelle völker- und europarechtliche Lage auf dem Prüfstand
  • Felix Beck: Internationales Haftungsrecht und neue Methoden der Molekularbiologie: Schutzlücken und Lösungsansätze
  • Maximilian Stützel: Wirkungen völkerrechtlicher Verträge vor ihrem Inkrafttreten in der deutschen Rechtsordnung
  • Tobias Crone: Die Auswirkungen der fehlerhaften Bestellung von Amtsträgern auf die Rechtmäßigkeit ihrer Amtshandlungen aus einfachrechtlicher, grundrechtlicher und europarechtlicher Perspektive

Beendete Dissertationen

    • Lena Hammel: Die Regulierung von existentiellen Risiken durch Forschung und Technik aus völkerrechtlicher und rechtsethischer Sicht (Verfahren beendet Jan. 2019)
    • Martin Sommerfeld: Souveränität und Legitimität im Wandel kulturhistorischer Vorstellungen und aktueller völkerrechtlicher Problemstellungen (Verfahren beendet Jan. 2019)
    • Constantin Teetzmann: Schutz vor Wissen? Der Umgang mit Forschung mit doppeltem Verwendungszweck (Verfahren beendet Jan. 2019)

    Gastdoktoranden/innen

    • Carole Dominique Wurtz, La santé environnementale en droit international public, Doctorante en Droit International Université Montesquieu, Bordeaux (France), Université Laval, Québec (Canada)