Sie sind hier: Startseite Lehrstuhlteam PD Dr. Nikolaus Marsch, D.I.A.P. …

PD Dr. Nikolaus Marsch, D.I.A.P. (ENA)

 

Veröffentlichungen und Vorträge

Lehrveranstaltungen

 

  Angaben zur Person Porträt Dr. Marsch 
  • geboren am 2. Dezember 1977 in Verden (Aller)
  • verheiratet, vier Kinder
  Ausbildung
  • 1994-1995 Institution St. Louis, Saumur, Frankreich
  • 1997 Abitur am Domgymnasium Verden
  • 1997-1998 Zivildienst
  • ab WS 1998/99 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Trier und der HU Berlin, Fachspezifische Fremdsprachenausbildung „Französisches Recht“ (1998-2000)
  • 17.01.2003 Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 2003-2005 Rechtsreferendariat am KG Berlin mit Stationen u.a. am Bundesverfassungsgericht (RiBVerfG Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem), dem VG Berlin und der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
  • 18.08.2005 Zweites Juristisches Staatsexamen

 

  • 2008-2010 Studium an der Ecole nationale d’administration (ENA), Straßburg (cycle international long) mit praktischen Ausbildungsstationen im Kabinett des Präfekten des Departement Haut-Rhin und der Europaabteilung des französischen Immigrationsministeriums
  • 28.04.2010 Diplôme international d’administration publique

 

  • 23.08.2010 Promotion ("summa cum laude")
    Titel der Dissertation: „Subjektivierung der gerichtlichen Verwaltungskontrolle in Frankreich - Eilverfahren und Urteilsimplementation im objektiv-rechtlich geprägten Kontrollsystem“
  • 20.7.2017 Habilitation mit der Arbeit „Das europäische Datenschutzgrundrecht. Grundlagen – Dimensionen – Verflechtungen“ und Verleihung der venia legendi für die Fächer "Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung"

 

 Beruflicher Werdegang

  • 2005-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im European Legal Studies Institute der Universität Osnabrück am Lehrstuhl von Prof. Dr. Jens-Peter Schneider
  • 2010-2011 Koordinator der Fachspezifischen Fremdsprachenausbildung der Universität Osnabrück und Dozent für französisches Recht
  • Seit 08/2011 Akademischer Rat a. Z. und Habilitand im Institut für Medien- und Informationsrecht der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg am Lehrstuhl von Prof. Dr. Jens-Peter Schneider (z. Zt. beurlaubt)
  • Seit 10/2016 Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insb. öffentliches Informationsrecht, Datenschutzrecht und Regulierungsrecht, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

 Preise/Förderung

  • 8. Deutsch-Französischer Parlamentspreis des Deutschen Bundestags und der Assemblée nationale für das Lehrbuch "Französisches und Deutsches Verfassungsrecht" (hrsg. mit Yoan Vilain und Mattias Wendel) (2017)
  • Preis des Wettbewerbs "Nachwuchstagung" verbunden mit der Förderung einer Tagung zu Rezeptionsprozessen im Öffentlichen Recht durch das Freiburg Institute for Advances Studies (FRIAS), Antragstellung und Organisation gemeinsam mit Dr. Laura Münkler und Dr. Thomas Wischmeyer (s.u.)
  • Lehrpreis der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg (2013)
  • Stipendium des DAAD für das Studium an der ENA (2008-2010)

 

 Tagungsorganisation

 

 Mitwirkung in Gremien

  • Kommission zur Neukonzipierung des Universitätsrepetitoriums Osna-Rep (2007)
  • Studienkommission der juristischen Fakultät der Universität Osnabrück (2007-2008)
  • FFA-Prüfungsausschuss der Universität Osnabrück (2010-2011)
  • DAAD-Auswahlkommission „ENA-Studium“ (2011-2013)
  • Berufungskommission "W 3-Professur Steuerrecht", Universität Freiburg (2015-2016)

 

 Mitgliedschaften

  • Deutsch-Französische Juristenvereinigung (seit 2006)
  • Gesellschaft für Rechtsvergleichung (seit 2007)
  • Research Network on EU Administrative Law - ReNEUAL (seit 2010)
  • Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    (assoziiertes Mitglied seit 2015)