Sie sind hier: Startseite Homepage Administration CDIR Veranstaltungen und Projekte

Veranstaltungen und Projekte

 

 


 

Übersetzungsprojekt: Repräsentative deutsche Rechtsliteratur
 
An dem Institut wird das Übersetzungsprojekt „Repräsentative deutsche Rechtsliteratur“ betreut. Dieses Übersetzungsprojekt wird seit zehn Jahren sehr erfolgreich betrieben. Es dient dazu, chinesischen Rechtswissenschaftler, die keine deutsche Rechtsliteratur im Original lesen können, den Zugang zur deutschsprachigen juristischen Literatur zu ermöglichen. Damit soll der traditionell wichtige Einfluß des deutschen Rechtes in China gestärkt werden. Das Übersetzungsprojekt wird durch einen Ausschuß mit deutschen und chinesischen Rechtswissenschaftler betreut, der jährlich tagt, um Übersetzungsprobleme zu klären und die zu übersetzende Literatur auszuwählen. Die Übersetzer erhalten die Möglichkeit, in z.T. mehrmonatigen Studienaufenthalten in Deutschland die Übersetzung mit den deutschen Verfassern zu erörtern. Das Projekt wird durch den DAAD durch Reisestipendien für die Übersetzer und sonstige Hilfestellung unterstützt. Die übersetzten Bücher sind in der chinesischen Fachwelt auf große Resonanz gestoßen und mußten zum Teil bereits mehrfach wiederaufgelegt werden.

  

 
Konferenzen
 
  • Wintersemester 2014/15:
    • 5. Deutsch Chinesisches Forum zum Verfassungsrechtsdialog - Perspektiven der Kompetenzverteilung im Rahmen der fortschreitenden Rechtsstaatsentwicklung in Deutschland und China

 

  • Sommersemester 2014:
    • Symposium zur Modifikation des Gesetzgebungsgesetzes, Veranstaltung mit Unterstützung des Bundesjustizministeriums und der China-EU-Law-School sowie unter Beteiligung von Mitarbeitern des Nationalen Volkskongresses der V.R. China anlässlich der gegenwärtigen Bemühungen in China, das Gesetzgebungsgesetz zu reformieren, 28. Februar 2014
 
  • Wintersemester 2013/14:
    •  4. Deutsch Chinesisches Forum zum Verfassungsrechtsdialog - Verfassung im Verhältnis zu Völkerrecht und Gesetz, Gemeinsame Konferenz mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Law School der CUPL, 7. September 2013, Download: Programm (pdf)
  • Sommersemester 2013:
    •  Privatautonomie Aufgaben und Grenzen, 24. bis zum 26. Mai 2013

 

  • Wintersemester 2012/13:
    • 3. Deutsch Chinesisches Forum zum Verfassungsrechtsdialog - Verfassung im Verhältnis zu Völkerrecht und Gesetz, Gemeinsame Konferenz mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Law School der CUPL, 15. September 2012, Download: Programm (pdf)
  •  
  • Wintersemester 2011/2012:
    • Deutsch-Chinesisches Rechtsgespräch – Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Gemeinsame Konferenz mit der GIZ Peking, 22. September 2011, Download: Programm (pdf)
 
Workshops

  • Workshop „Methodenstreit der Weimarer Staatsrechtslehre“, 23. September 2014, Download: Programm (pdf)
  •  Workshop „Wirtschaftsverfassungsrecht“,  28. März 2014
  • Workshop „International Law“, 22. Mai 2013, Download: Programm (pdf)
  • Workshop „Probleme der Rechtsrezeption“, 27. November 2012, Download: Programm (pdf)
  • Workshop zum öffentlichen Recht, 15. November 2011, Download: Programm (pdf)
  • Workshop zur Methodenlehre, 18. Juni 2011, Download: Programm (pdf)

 

Vorträge

 

  • Vorträge im Wintersemester 2014/15:
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Bernd Schünemann (Universität München): Strafrecht und Strafprozessrecht in den USA und in Deutschland: unterschiedliche Welten oder Konvergenz?, 9. Oktober 2014
 
  • Vorträge im Sommersemester 2014:
    • Dr. Dr. hc. Jürgen Harbich (Vorstand der bayerischen Verwaltungsschule a.D.): Die Rolle des Bundesverfassungsgerichts in Deutschland, 9. Juni 2014
    • Michael Sommer (Vorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes): Kernarbeitsnormen und internationale Standards im Arbeitsrecht, 14. April 2014
    • Prof. Dr. Joihannes Hager (Universität München): Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, 9. April 2014
    • Prof. Dr. Wolfgang Däubler (Universität Bremen): Kollektive Lohnfindungsmechanismen in Deutschland, 31. März 2014
 
  • Vorträge im Wintersemester 2013/14:
    • Prof. Dr. Rolf Stürner (Universität Freiburg): Die deutsche Zivilrechtswissenschaft und ihre Methodik - Nützliche Schlüsse für China?, 8. Oktober 2013
    • Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin: Fragen zur Verfassung der Europäischen Union und der Verfassung Deutschlands, 25. September 2013
 
  • Vorträge im Sommersemester 2013:
    • Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesministerin der Justiz: Aspekte des Rechtsstaatsprinzips, 22. März 2013
 
  • Vorträge im Wintersemester 2012/13:
    • Gerhart Baum, Bundesminister a.A.: Rechtsstaatlichkeit als Voraussetzung für eine harmonische Gesellschaft, 26. September 2012
    • Prof. Dr. Hubert Stöckli (Universität Freiburg, Schweiz): Einführung in das Schweizer Privatrecht, 26. Oktober 2012

  • Vorträge im Sommersemester 2012:
    • Dr. Birgit K. Posselt, GIZ, Peking: Grundzüge des deutschen Arbeitsrechts, 24. April 2012
    • Dr. Evelyn Henning, GIZ, Peking: Die Relationstechnik des deutschen Zivilprozessrechts, 25. April 2012, Download Präsentation: Powerpoint / PDF
 
  • Vorträge im Wintersemester 2011/12:
    • Prof. Dr. iur. Dr. rer. pol. Dr. h.c. Franz Jürgen Säcker (Freie Universität Berlin) : Grundprinzipien des deutschen und europäischen Wettbewerbsrechts, 13. Oktober 2011
 
  • Vorträge im Sommersemester 2011:
      • Prof. Dr. Klaus Ebermann, Botschafter a.D. und ehemaliger Leiter der EC-Delegation zu China und Mongolei: Lisbon Treaty applied: where is the change? 23. März 2011
      • RA Prof. Dr. Wolfgang Kuhla, Raue LLP, Berlin: Regional- und Bauleitplanung in Deutschland, 15. April 2011
      • Prof. Dr. Thomas Simon, Universität Wien: Einführung in die Verfassungsgeschichte der österreichischen Monarchie - insbesondere im Vergleich mit der deutschen Verfassungsgeschichte, 20. April 2011
      • Prof. Dr. Ingwer Ebsen, Goethe-Universität Frankfurt: Die Rechtsstellung der Wanderarbeitnehmer innerhalb der Europäischen Union, 28. April 2011 
      • Prof. Dr. Ralf Poscher, Universität Freiburg, The Common Error in Theories of Adjucation, 15. Juni 2011
      • Dr. Florian Kessler, AHK Peking: Vergleich zwischen den Organen einer deutschen und einer chinesischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung, 22. Juni 2011
  • Vorträge im Sommersemester 2011:
      • Prof. Dr. Klaus Ebermann, Botschafter a.D. und ehemaliger Leiter der EC-Delegation zu China und Mongolei: Lisbon Treaty applied: where is the change? 23. März 2011
      • Dr. Evely Henning, GTZ, Peking: Die Relationstechnik des deutschen Zivilprozessrechts, 22. Juni 2010

  • Vorträge im Wintersemester 2009/2010:
      •  Prof. Dr. Felix Ekardt: Die drei Verfassungsgerichte in Europa und Deutschland, 15. September 2009, Download Powerpoint und Aufsatz
      • Frau Maarit Müller, GTZ, Peking: Vergleich der sozialen Sicherungssysteme in China und Deutschland, 14. Januar 2010
 
 
 

 

Politikberatung

 

Das Institut stellt eine Plattform für die Politikberatung zur Verfügung und arbeitet zu diesem Zweck mit öffentlichen Institutionen und Behörden zusammen. So hat das Institut beispielsweise im Oktober 2008, unterstützt durch die Heinrich-Böll-Stiftung und das Bundesjustizministerium, gemeinsam mit dem chinesischen Ministerium für zivile Angelegenheiten eine Konferenz zum Vereins- und Kammerrecht organisiert. An dieser Konferenz nahmen sechs deutsche Sachverständige teil, darunter neben deutschen Rechtsprofessoren zwei Experten aus dem Bundesjustizministerium.
 
 

 

Kontakte mit chinesischen und deutschen Institutionen

 

Die Dozenten und Studenten des Instituts stehen in einem ständigen Austausch mit chinesischen und deutschen Institutionen und Einrichtungen, die sich in der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit, insbesondere auf dem Gebiet des Rechts, engagieren.
 
  •  Wintersemester 2014/15
Seminar des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zum Thema "Rechtssetzung in der Bundesrepublik Deutschland" für die Studenten des Instituts, Berlin, vom 24. bis 28. November 2014 Bilder
 
  •  Sommersemester 2014
Seminar des Bundesministeriums der Justiz zum Thema "Rechtssetzung in der Bundesrepublik Deutschland" für die Studenten des Instituts, Berlin, vom 2. bis 5. Dezember 2013
 
  • Sommersemester 2014
Gespräch mit dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Michael Clauss, mit Studenten des CDIR zur Rechtsentwicklung in China, Peking, den 15. Juni 2014
 
  • Wintersemester 2013/14
Seminar des Bundesministeriums der Justiz zum Thema "Rechtssetzung in der Bundesrepublik Deutschland" für die Studenten des Instituts, Berlin, vom 2. bis 5. Dezember 2013
 
  •  Sommersemester 2013
Gespräch dem Gesandten der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Dr. Riedel, mit Studenten des CDIR zur Rechtsentwicklung in China, Peking, den 20. Juni 2013
 
  • Wintersemester 2012/13
Seminar des Bundesministeriums der Justiz zum Thema "Rechtssetzung in der Bundesrepublik Deutschland" für die Studenten des Instituts, Berlin, vom 3. bis 6. Dezember 2012
 
  • Sommersemester 2012
Gespräch des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland mit Studenten des CDIR zur Rechtsentwicklung in China, Peking, den 11. Juni 2011
 
  • Wintersemester 2011/2012:
Seminar des Bundesministeriums der Justiz zum Thema "Rechtssetzung in der Bundesrepublik Deutschland" für die Studenten des Instituts, Berlin, vom 5. bis 8. Dezember 2011
 
  •  Sommersemester 2011:
Gespräch des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland mit Studenten des CDIR zur Rechtsentwicklung in China, Peking, den 8. Juni 2011
 
  • Wintersemester 2010/11:
Seminar des Bundesministeriums der Justiz zum Thema "Rechtssetzung in der Bundesrepublik Deutschland" für die Studenten des Instituts, Berlin, vom 29. November bis 2. Dezember 2010
 
  • Sommersemester 2010:
Gespräch des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland mit Studenten des CDIR zur Rechtsentwicklung in China, Peking, den 31. März 2010