Sie sind hier: Startseite Datenschutz

Datenschutz

 Datenschutzbestimmungen

 

Präambel

Der Verein Freunde der Rechtswissenschaftlichen Fakultät e.V. erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten. Hierbei bekennt er sich zum Datenschutz nach Maßgabe der DSGVO und anderer gesetzlicher Bestimmungen. Im Sinne größtmöglicher Transparenz weist der Verein im Folgenden auf die Grundzüge seiner Datenerhebung, -nutzung und -verarbeitung sowie auf die Rechte der Betroffenen hin.

§ 1 Zweck der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung
Der Verein Freunde der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Freiburg e.V. erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Vereinsmitglieder und anderer Betroffener gem. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

a) zur Verfolgung des Vereinsziels im Sinne des § 2 der Vereinssatzung, d.h. zur Pflege und Förderung der Rechtswissenschaft in Forschung und Lehre an der Universität Freiburg

b) zur Vereinsverwaltung und Mitgliederbetreuung, insbesondere zu Einladungs- und Informationszwecken sowie zur Einziehung der Mitgliedsbeiträge

c) zur Erfüllung von Verträgen, die mit von der Datenerhebung, -verarbeitung und

-nutzung Betroffenen geschlossen wurden.

 

§ 2 Umfang der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Folgende Daten werden zur Verfolgung des Vereinsziels sowie zur Vereinsverwaltung und Mitgliederbetreuung vom Verein erhoben, verarbeitet und genutzt:

 

Name,

Anschrift,

E-Mail-Adresse,

berufliche Tätigkeit sowie

Kontodaten.

 

§ 3 Datenzugriff

(1) Kontodaten werden, soweit ein SEPA-Lastschrift-Mandat erteilt wird, zur Abrechnung von Beiträgen, Zuwendungen und Gebühren gespeichert und an die Deutsche Bank Freiburg weitergeleitet.

(2) Im Übrigen sind die personenbezogenen Daten der Vereinsmitglieder und anderer Betroffener nur vom Vorstand und von Personen, die vom Vorstand mit Vereinstätigkeiten betraut werden, einsehbar.

 

§ 4 Verantwortliche für den Datenschutz

(1) Der Verein Freunde der Rechtswissenschaftlichen Fakultät e.V. wird vertreten durch den Vorstand:

Vorsitzender:                                      RA Dr. Wolfgang Schmid

Stellvertretender Vorsitzender:          Prof. Dr. Boris Paal, M.Jur (Oxford) 

Schatzmeisterin:                                Prof. Dr. Katharina von Koppenfels-Spies 

Schriftführerin:                                  Luise Steinkröger

Beisitzer/Beisitzerinnen:                   Prof. Dr. Alexander Bruns, LL.M. (Duke)

Prof. Dr. Matthias Jestaedt

           RA Dr. Holger T. Weiß, LL.M. (Brügge)

           Theresa Hüsch

 

(2) Der Verein muss gem. Art. 37 DSGVO keinen Datenschutzbeauftragten bestellen. Die Wahrung der datenschutzrechtlichen Interessen der Betroffenen obliegt stattdessen dem Vorstand.

 

§ 5 Dauer der Speicherung, Löschungskriterien

(1) Die personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert, wie es zur Erreichung der in § 1 genannten Zwecke erforderlich ist. Mit dem Austritt oder Ausschluss aus dem Verein, bei Auflösung des Vereins und nach Ablauf gesetzlicher Speicherfristen werden die entsprechenden personenbezogenen Daten gelöscht.

(2) Abs. 1 S. 2 gilt nicht für personenbezogene Daten von Mitgliedern oder anderen Betroffenen, solange

a) finanzielle Forderungen des Vereins gegen das Mitglied oder den anderen Betroffenen/die andere Betroffene bestehen (Art. 6 Abs. lit. f) DSGVO)

b) der Verein die Daten zur Erfüllung seiner rechtlichen Pflichten benötigt (Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO).

 

§ 6 Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre IP-Adresse und Ähnliches. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,

Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,

Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

zu weiteren administrativen Zwecken.

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) aus den vorgenannten Zwecken. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter, die wir sorgfältig auswählen und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichten.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

 

§ 7 Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

 

§ 8 Rechte der Betroffenen

Die von der Datenverarbeitung Betroffenen haben folgende Rechte, die gegenüber dem Vorstand geltend zu machen sind:

 

1. Recht auf unentgeltliche Auskunft

Der/die Betroffene hat ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die ihn/sie betreffenden personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung, Art. 15 Abs. 1 DSGVO.

 

2. Recht auf Berichtigung und Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger personenbezogener Daten

Der/die Betroffene hat ein Recht auf unverzügliche Berichtigung der ihn/sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat der/die Betroffene das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, Art. 16 Abs. 1 DSGVO.

 

3. Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten

Der/die Betroffene hat ein Recht auf Löschung der ihn/sie betreffenden personenbezogenen Daten, sofern sie zu den Zwecken, zu denen sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig war, Art. 17 Abs. 1 DSGVO.

 

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Der/die Betroffene hat ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, wenn die Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegen.

 

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Der/die Betroffene hat ein Recht auf Datenübertragbarkeit, wenn die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

 

6. Beschwerderecht

Dem/der Betroffenen steht darüber hinaus ein Beschwerderecht nach § 10 zu.

 

 

§ 9 Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzbestimmungen anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entsprechen oder um Änderungen unserer Leistungen in den Datenschutzbestimmungen umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gelten dann die neuen Datenschutzbestimmungen.

§ 10 Beschwerderecht und zuständige Aufsichtsbehörde

Gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO hat jeder/jede Betroffene ein Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn er/sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn/sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die zuständige Aufsichtsbehörde des Vereins ist:


Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Baden-Württemberg

Königsstraße 10a

70173 Stuttgart

Tel.: 0711/61 55 41 – 0

Fax.: 0711/61 55 41 – 15

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Internet: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de